Bundesliga

Wieder Corona-Ärger für FC Bayern: Choupo-Moting positiv

Bayern-Profi Eric Maxim Choupo-Moting hat sich mit dem Coronavirus infiziert.

Bayern-Profi Eric Maxim Choupo-Moting hat sich mit dem Coronavirus infiziert.

Foto: firo

München.  Bundesliga-Tabellenführer Bayern München hat erneut einen Ausfall wegen Corona zu beklagen. Eric Maxim Choupo-Moting hat sich infiziert.

Bayern München kommt in Sachen Corona nicht zur Ruhe: Nun wurde Eric Maxim Choupo-Moting positiv auf das Virus getestet. Ihm gehe es „den Umständen entsprechend gut“, teilte der Rekordmeister am Mittwoch mit.

Bayern-Profi Choupo-Moting bleibt in Quarantäne

Der 32 Jahre alte Stürmer, der sich zuvor schon als Kontaktperson in Quarantäne befunden hatte, bleibt damit in häuslicher Isolation. Choupo-Moting ist angeblich nicht geimpft.

Immerhin kann Trainer Julian Nagelsmann im Bundesliga-Heimspiel am Samstag (18.30 Uhr/Sky) gegen Arminia Bielefeld wohl wieder mit Niklas Süle und Josip Stanisic planen. Die beiden Profis, die positiv auf das Coronavirus getestet worden waren, kehrten am Mittwoch auf den Trainingsplatz zurück.

Nationalspieler Süle absolvierte gemeinsam mit Dayot Upamecano, der das Champions-League-Spiel bei Dynamo Kiew (2:1) wegen einer Gelbsperre verpasst hatte, eine individuelle Konditions-Einheit mit Ball. Stanisic drehte einige Laufrunden.

Das Duo hatte sich in häuslicher Isolation befunden, konnte sich zu Beginn der Woche aber freitesten. Wann Joshua Kimmich, Serge Gnabry, Jamal Musiala und Michael Cuisance, die sich aktuell als Kontaktpersonen in Quarantäne befinden, wieder zur Verfügung stehen, ist offen. (dpa)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben