Unternehmensgründung

Brilon ist bei Neugründungen von Gewerben vorn dabei

Laut IT.NRW mussten 69 Betriebe in Brilon ihr Geschäft im ersten Halbjahr 2019 aufgeben.

Laut IT.NRW mussten 69 Betriebe in Brilon ihr Geschäft im ersten Halbjahr 2019 aufgeben.

Foto: www.BilderBox.com

Brilon.  In Brilon wagten im ersten Halbjahr 2019 103 Menschen eine berufliche Selbstständigkeit. Im Hochsauerland-Vergleich ein sehr guter Wert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im ersten Halbjahr haben sich in Brilon 103 Menschen beruflich auf eigene Beine gestellt und ein Gewerbe neu angemeldet. Das ist nach Arnsberg mit 198 Neugründungen der zweithöchste Wert im ganzen Hochsauerlandkreis. Das geht aus der diese Woche von IT.NRW veröffentlichten Statistik über die Gewerbeanzeigen hervor. Im Saldo zwischen Neuerrichtung und Aufgabe von Betrieben rangiert Brilon sogar vor Arnsberg. Während in der Regierungsstadt 175 Gewerbetreibende die Segel strichen, waren es in Brilon lediglich 69.

In den anderen fünf Kommunen des Altkreises Brilon gab es in der ersten Jahreshälfte folgende Neuerrichtungen und Aufgaben:

Hallenberg:16/6

Marsberg: 43/46

Medebach: 26/19

Olsberg: 43/29

Winterberg: 58/47

An- und Abmeldungen von Gewerben

Über die Neuerrichtung und Aufgabe hinaus führt IT.NRW auch die Zahl der Gewerbean- und Abmeldungen insgesamt aus. In dieser Aufstellung sind auch zum Beispiel die durch Standortwechsel aus anderen Kommunen, Käufe, Pachten, Erbfolge oder Rechtsformänderung erfolgten An- und Abmeldungen enthalten. Das sind für Brilon 115 An- und 93 Abmeldungen, für Hallenberg 18 An- und 9 Abmeldungen, für Marsberg 53 An- und 57 Abmeldungen, für Medebach 31 An- und 25 Abmeldungen, für Olsberg 64 An- und 53 Abmeldungen sowie für Winterberg 65 An- und 56 Abmeldungen.

Den prozentual größten Zuwachs bei den Gewerbeanmeldungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gab es mit 82,9 Prozent in Olsberg. Gleich sieben der 64 Anmeldungen entfielen auf den Bereich Gastronomie, zehn auf den Einzelhandel, acht auf den Baubereich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben