Sauerlandwetter

Wetter im Sauerland: Es wird wieder stürmisch am Wochenende

Noch sieht es nach guten Wintersportbedingungen aus. Zum Wochenende stehen allerdings mildere Temperaturen an.

Noch sieht es nach guten Wintersportbedingungen aus. Zum Wochenende stehen allerdings mildere Temperaturen an.

Foto: Marco Kraft / wp

Altkreis.  Droht der Region wieder Schnee oder heftige Stürme? Diese Prognose stellt Julian Pape vom Wetterportal Sauerland für das kommende Wochenende.

Die „Schneezeiten“ für die Berge sind wieder vorbei. In den kommenden Tagen dominiert milde Luft das Wetter im Altkreis. Am Sonntag ist es zudem wieder stürmisch, eine neue „Sabine“ gibt es aber nicht.

Schneefall im Sauerland – Das Wetter auf dem Berg

Mit dem Schneefall am Donnerstag hat die Schneedecke auf den Höhen des Rothaargebirges eine Gesamthöhe von rund 20 cm erreicht und damit nahezu den bisherigen Spitzenwert des Winters geknackt. Auch auf dem Kahlen Asten ist die Tendenz aber nun wieder abnehmend und zum Sonntag und Montag bleiben selbst in den schneereichsten Ecken nur noch Reste übrig. Grund hierfür ist der Südwestwind, welche nach und nach an Fahrt aufnimmt.

Das Wochenende startet am Freitag mit Temperaturen, die nur knapp über dem Gefrierpunkt liegen. Am Vormittag ist noch etwas Schneeregen möglich, zum Nachmittag bleibt es weitgehend trocken. Der Samstag ist dann ein durchaus netter Tag, in den Skigebieten herrschen mit der dann noch recht mächtigen Schneedecke gute Bedingungen.

https://www.wp.de/staedte/altkreis-brilon/orkan-deshalb-war-sabine-nicht-so-verheerend-wie-kyrill-id228382915.html

Zwischendurch zeigt sich auch mal die Sonne. Am Abend und in der Nacht zu Sonntag legt der Wind wieder zu, der Tag selbst präsentiert sich regnerisch, stürmisch und immer milder. Die Spitzenböen erreichen aber maximal um die 90 Stundenkilometer. Zum Montag zeigt die Temperatur wieder nach unten, ganz oben fallen wieder erste Flocken.

Das Wetter für die Medebacher Bucht und Marsberg

Tiefdruckgebiet „Tomris“ prägt den Donnerstag und wird auch in der Medebacher Bucht für etwas Schnee sorgen, im Raum Marsberg ist dagegen nur wenig der weißen Pracht angekommen. Im Laufe der Nacht wird auch in den etwas höher gelegenen Orten erneut Tauwetter einsetzen und dies ist dann auch die Tendenz für den Freitag. So taut der Schnee bis zum Abend oft bereits wieder vollständig ab, wenn der denn überhaupt gefallen war.

Letzte Regentropfen fallen am Vormittag, danach zeigt sich auch mal etwas die Sonne. So wird auch der Samstag ein überwiegend trockener, teilweise freundlicher und immer milderer Tag. Die Temperaturen erreichen am Nachmittag bereits rund 8 Grad in Hallenberg und bis zu 10 Grad in Marsberg.

In der Nacht zu Sonntag legt der Wind spürbar zu und er weht in freien Lagen wieder in Sturmstärke. Allerdings werden die Geschwindigkeiten auch im Laufe des Tages nicht die Werte von „Sabine“ erreichen. Trotzdem muss im Waldbereich erneut aufgepasst werden. Der Montag bringt wechselhaftes Schauerwetter in den Altkreis. Die Temperaturen gehen etwas zurück.

Das Wetter für den Nordkreis

Der Donnerstag hat im südlichen Sauerland und in den höheren Lagen der Region durchaus einen Wintereinbruch gebracht. Im Ruhrtal und auch im Raum Brilon ist davon allerdings nur wenig angekommen. So bleibt hier die Schneeausbeute des bisherigen Winters weiterhin überaus schwach.

In den kommenden Tagen ist man vom Thema Schnee sehr weit entfernt, denn schon am Freitag klettern die Nachmittagstemperaturen auf rund 5 Grad in die Höhe, der Samstag bringt sogar knapp zweistellige Werte.

Dazu kann man sich aber auf einige trockene Stunden mit der Chance auf etwas Sonnenschein freuen. Zum Nachmittag und Abend kündigt ein langsam zunehmender Südwestwind dann aber eine erneute Wetterumstellung an.

In der Nacht zu Sonntag erreichen auch die ersten Regenschauer die Region. Sie verstärken sich am Sonntag und kommen teilweise sogar als Dauerregen vom Himmel. Stürmische Böen bis rund 80 Stundenkilometer setzen dem unbeständigen Wetter die Krone auf. Zum Start in die neue Woche ändert sich daran nur wenig, einzig die Temperaturen legen wieder den Rückwärtsgang ein.

Oberhalb von 500 bis 600 Meter Höhe bildet sich ab Dienstag wieder eine dünne Schneedecke von 5 bis 10 Zentimeter. Darunter fallen einige Flocken, welche allerdings nicht liegen bleiben werden. Trend für Karneval: Wieder milder. Mehr unter www.wetter-sauerland.de.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben