Brandeinsatz

In Brilon-Hoppecke brennt die Fassade eines Lagerbunkers

An der Fassade dieses Lagerbunkers ist in Hoppecke heute Morgen ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehr ist mit 70 Einsatzkräften vor Ort.

An der Fassade dieses Lagerbunkers ist in Hoppecke heute Morgen ein Brand ausgebrochen. Die Feuerwehr ist mit 70 Einsatzkräften vor Ort.

Foto: Feuerwehr Brilon

Hoppecke.  In Hoppecke brennt die Fassade eines Lagerbunkers. 70 Feuerwehrleute sind im Einsatz. Die L870 ist vorübergehend gesperrt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es brennt. In Hoppecke ist heute Morgen bei einem Großbetrieb die Fassade eines Lagerbunkers in Brand geraten. Gegen 7.30 Uhr wurde das Feuer gemeldet.

„Wir sind zurzeit dabei, den Brand in dem Lagerbunker von zwei Seiten zu löschen. Zum Einen geht ein Trupp unter Atemschutz über die Drehleiter von außen an den Bunker, um die Fassade mit einer Motorflex zu öffnen. Der andere Trupp geht parallel ebenfalls mit Atemschutz von innen an den Brandherd“, sagt der stellvertretende Sprecher der Briloner Wehr, Andreas Becker.

Straße zurzeit gesperrt

Wichtig: Die Landstraße 870 von Hoppecke nach Messinghausen musste wegen des Brandes und wegen der Lösch- bzw. Aufräumarbeiten gesperrt werden. Seit etwa 13.30 Uhr ist die Straße wieder frei. Laut Polizei können die weiteren Arbeiten vom Firmengelände aus erfolgen.

Insgesamt ist die Feuerwehr Brilon mit rund 70 Einsatzkräften vor Ort. Das sind die Löschgruppe Hoppecke, die Löschgruppe Messinghausen und der Löschzug Brilon. Der Rettungsdienst ist zur Eigensicherung der Feuerwehrkräfte vor Ort. Verletzte gab es nicht. Über Ursache und Höhe des Schadens liegen der Feuerwehr keine Angaben vor..

Die Löscharbeiten gestalten sich schwierig, weil der Brandherd hinter der Fassade liegt, die geöffnet werden muss.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben