Eintritt frei

Musikverein Madfeld gibt Weihnachts-Konzert

Der Musikverein Madfeld spielt beim Weihnachtskonzert unter anderem Weihnachtslieder, Märsche und Filmmusik.

Der Musikverein Madfeld spielt beim Weihnachtskonzert unter anderem Weihnachtslieder, Märsche und Filmmusik.

Foto: Musikverein

Madfeld.  Seit August proben die Musiker, zu hören sind neben Weihnachtsliedern auch Stücke aus „Der König der Löwen“ und von Filmmusik-Ikone Morricone.

Es ist mittlerweile eine langjährige und liebgewonnene Tradition, dass der Musikverein Madfeld am Wochenende des vierten Advents zu seinem Jahreskonzert in die weihnachtlich geschmückte Schützenhalle einlädt.

Am Samstag, 21. Dezember, werden die knapp 60 Musiker unter der Leitung von Willy Finger den Zuhörern ein abwechslungsreiches Programm präsentieren. Auf das Konzert hat sich das Orchester bereits seit Ende August mit zahlreichen Proben und einem Probewochenende intensiv vorbereitet. Das Konzertprogramm beginnt um 19.30 Uhr. Der Einlass ist bereits ab 18.30 Uhr.

Jugendorchester eröffnet Abend

Wie auch im vergangenen Jahr wird der Konzertabend durch das gemeinsame Jugendorchester der Musikvereine Madfeld und Bleiwäsche unter der Leitung von Mario Hecker eröffnet.

Der Beitrag des Jugendorchesters beinhaltet sechs bekannte und ansprechende Stücke und stimmt mit den beiden abschließenden Stücken „Rudolph, the red-nosed reindeer“ und „Morgen Kinder wird’s was geben“ bereits auf das nahende Weihnachtsfest ein.

Märsche und Filmmusik-Klassiker

Mit dem „Fehrbelliner Reitermarsch“ beginnt dann das Konzert des großen Orchesters, das eine vielfältige Auswahl verschiedener Musikrichtungen bietet. Neben bekannter Blasmusik, wie der Polka „Blasmusik macht Freude“ und dem Marsch „Laridah“, finden sich auch Werke aus der Pop- und Filmmusik, mit den Stücken „Super Hits of the 90’s“, „Moment for Morricone“ und „Der König der Löwen“, der in diesem Jahr neuverfilmt in den Kinos erschien.

Auch die Vertonung von „Gullivers Reisen“ von Bert Appermont, nach Jonathan Swifts gleichnamigen Romans, sowie der „Csardas“, ein Solo für zwei Klarinetten, mit den Solisten Louisa Hecker und Hans-Jürgen Hecker, tragen zur Vielfalt des Programmes bei. Für weihnachtliche Stimmung sorgt Irving Berlins „White Christmas“. Afrikanische Klänge erwarten den Zuhörer in „Jambo Africa“.

Wie in den vergangenen Jahren werden die „Madfelder Oldies“ die Gäste nach dem Konzert mit Polkas und Märschen unterhalten. Der Eintritt ist frei, die Gäste können jedoch gerne Spenden zur Unterstützung des Vereins entrichten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben