Verkehrsunfall

Reh sorgt in Winterberg für Verkehrsunfall mit hohem Schaden

Die Polizei rückte in der Nacht zu Sonntag in Winterberg aus, wo es zu einem Unfall mit hohem Sachschaden kam. Eine Person wurde leicht verletzt.

Die Polizei rückte in der Nacht zu Sonntag in Winterberg aus, wo es zu einem Unfall mit hohem Sachschaden kam. Eine Person wurde leicht verletzt.

Foto: Michael Kleinrensing

Autofahrer bremst, um sich und das Tier nicht zu gefährden. Der folgende Pkw-Fahrer erkennt das zu spät. Ein Alkoholtest macht es noch schlimmer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auf der Landstraße 740 ist es am Sonntag, dem 16. Juni, um 1:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Pkw fuhr von Küstelberg kommend in Fahrtrichtung B 480 und musste bis zum Stillstand abbremsen, weil sich ein Reh auf der Fahrbahn befand.

Der nachfolgende Pkw-Fahrer konnte nicht schnell genug reagieren und fuhr auf den stehenden Wagen auf. Der Beifahrer des stehenden Autos ist dadurch leicht verletzt worden. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der Fahrer des auffahrenden Pkw alkoholisiert war. Eine Blutprobe wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 8000 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben