Sauerland-Wetter

Sauerland-Wetter: So schaut der Beginn des Spätsommers aus

Der Spätsommer meldet sich in dieser Woche im Altkreis Brilon. Während zuletzt viel regnete, muss die Natur jetzt wieder auf Regennachschub verzichten.

Der Spätsommer meldet sich in dieser Woche im Altkreis Brilon. Während zuletzt viel regnete, muss die Natur jetzt wieder auf Regennachschub verzichten.

Foto: Manuela Nossutta / WP

Altkreis Brilon.  Die Temperaturen im Altkreis Brilon fallen morgens noch kalt aus, aber der Spätsommer zeigt sich diese Woche und hat einen eindeutigen Höhepunkt.

Der Spätsommer will es im Sauerland nochmal wissen! Bis zum Donnerstag zeigt sich die Sonne immer häufiger.

Die Temperaturen steigen dabei zunächst langsam an und erreichen oft schon über 20°C.

Das Wetter auf dem Berg

Nachdem die ersten beiden Augustwochenenden meist freundlich oder teils sogar sonnig verlaufen sind, zeigt das gerade zu Ende gegangene doch deutliche Schwächen. Während der Samstag dabei noch meist trocken verlief, regnete es am Sonntag immer wieder und am Nachmittag teils auch kräftig. Gut für unsere Natur, welche in den kommenden fünf Tagen keinen weiteren Regennachschub bekommen wird.

So liegen Winterberg und seine Dörfer rund um die Mitte dieser Woche unter dem Einfluss eines Azorenhochablegers. Dabei weht der Wind aber noch von der Nordsee ins Land, so dass sich die Temperaturen zunächst nur langsam in Richtung Spätsommerwerte bewegen. So werden am Dienstag meist um 17°C erreicht, am Mittwoch ist ein Grad mehr möglich und der Donnerstag dürfte dann einen etwas deutlicheren Satz nach oben machen. Dazu beginnen die Tage jeweils mit viel Sonnenschein, im Laufe des Tages bilden sich dann einige Quellwolken, welche aber meist harmlos bleiben und wirklich nur ganz vereinzelt einen Schauer bringen.

Das Wetter für die Medebacher Bucht und Marsberg

Woran erkennt man eigentlich, dass sich der Herbst nähert? Da ist es sicher die zunehmende Dunkelheit in den Früh-und Abendstunden. Während man vor kurzem den Tag oft noch im Hellen beendete, so ist es nun schon gegen 21 Uhr nahezu dunkel. Diese verkürzten Tage haben natürlich auch Einfluss auf unser Wetter, denn längere Nächte bedeuten eine stärkere Abkühlung. Diese wiederum ist die Voraussetzung für die Bildung von Frühnebel und so erleben wir in diesen Tagen gerade in den Tallagen rund um Orke, Diemel und Nuhne teils vernebelte Frühstunden.

Noch ist die Sonne aber kräftig genug, um den Nebel bereits am frühen Vormittag aufzulösen und so erleben wir auch an der hessischen Grenze meist eine sehr freundliche Wochenmitte. In den Morgenstunden kommen zu dem Nebel auch recht frische Temperaturen, besonders der Mittwochmorgen wird herbstlich mit Temperaturen von nur rund 7 bis 4°C. An den Nachmittagen ist es dann aber weiterhin angenehm warm, zum Donnerstag klettern die Werte dann sogar wieder in Richtung 25°C-Marke.

Das Wetter für den Nordkreis

Meist ruhiges Wetter brachte der August der Briloner Hochfläche und dem Ruhrtal bis zu diesem Zeitpunkt. Regentage waren eher selten, die Sonne zeigte sich zwar selten ungestört, insgesamt konnte sie sich aber fast täglich durchsetzen. In den kommenden Tagen wird sie nochmals das absolut bestimmende Element am Himmel zwischen Langenberg und Almequellen sein.

Nach wenigen dünnen Nebelfeldern am Morgen sind die Vormittage dabei teils richtig sonnig, zum Nachmittag bilden sich dann einige Quellwolken, die vor allem entlang des Rothaargebirges auch mal etwas dichter werden können. Schauer treten aber nur sehr vereinzelt mal auf und wenn dann sind sie schnell wieder verschwunden.

Die Temperaturen liegen dabei am heutigen Dienstag noch in einem eher verhaltenen Bereich, sie zeigen aber am Mittwoch und vor allem zum Donnerstag einen deutlichen Trend nach oben, so dass das sommerliche Gefühl nochmal richtig zurückkommen wird. In den Frühstunden sollte man aber doch mal eine dünne Jacke dabei haben, denn bei unter 10°C könnte man durchaus ins Frösteln geraten.

Der Trend

Das kommende Wochenende bildet den Höhepunkt des Spätsommers. Bei viel Sonnenschein werden verbreitet zwischen 25 und 28°C erreicht. Die letzten Augusttage zeigen aber einen Abwärtstrend. Mehr unter www.wetter-sauerland.de

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben