Sauerland-Wetter

Sauerland-Wetter: Wann der Sommer endlich zurückkommt

Das Wetter zeigt sich im Verlauf der Woche immer freundlicher und der Sommer kehrt langsam zurück.

Das Wetter zeigt sich im Verlauf der Woche immer freundlicher und der Sommer kehrt langsam zurück.

Foto: Manuela Nossutta

Nach zuletzt kalten und regnerischen Tagen steigen die Temperaturen langsam wieder an. Doch dabei ist es nicht immer automatisch auch gemütlich.

Zweimal pro Woche prognostiziert Wetterexperte Julian Pape exklusiv für die WP das Wetter im Altkreis. Er unterteilt die Region in drei Klimazonen, in denen an ein und demselben Tag das Wetter sich sehr unterschiedlich entwickeln kann.

Die richtig kühlen Tage sind erst einmal wieder Geschichte. Bis zum Donnerstag steigen die Werte allmählich deutlicher über die 20°C-Marke hinaus. Ganz störungsfrei bleibt es dabei aber nicht.

Das Wetter auf dem Berg

Die erste Julihälfte hat sich in Sachen Temperaturen ganz anders präsentiert als dies der Juni getan hat. Es war verbreitet etwas kühler als im langjährigen Mittel, der Unterschied zwischen den Tagen Ende Juni und den vergangenen zwei Wochen lag im Durchschnitt bei rund 8°C. Dazu hat es zum Start ins vergangene Wochenende auch seit langem mal wieder kräftiger geregnet und verbreitet kamen immerhin zwischen 20 und 35 Liter Niederschlag zusammen.

In den kommenden drei Tagen gibt es in dieser Hinsicht aber zunächst keine Fortschritte mehr. Wenige Tropfen fallen am Dienstag höchstens direkt am Kahlen Asten, auch der Mittwoch bleibt für viele Stunden trocken mit Sonne und einigen Wolkenfeldern. Zum Abend können dann aber erste Schauer und einzelne Gewitter entstehen, welche aber nur örtlich auftreten.

Am Donnerstag nimmt die Schauergefahr dann allgemein zu, zuvor weht aber deutlich wärmere Luft in die Region und auch auf unseren Bergen kann die 20°C-Marke wieder überschritten werden.

Das Wetter für die Medebacher Bucht und Marsberg

Immer wenn die Luft von der Nordsee kommt kann sich die Medebacher Bucht recht glücklich schätzen, denn hier kommt am wenigsten Feuchtigkeit an. So können die ansonsten oft dichten Wolken auch mal auflockern und einige Sonnenstrahlen durchlassen. Das passierte in den vergangenen Tagen, so dass hier der Wettereindruck im Unterschied z.B. zum Kahlen Asten noch durchaus freundlich war. In den kommenden Tagen geht es nahe der hessischen Grenze nun zwar nicht stabil sommerlich, immerhin aber Stück für Stück wärmer weiter. So klettern die Temperaturen Dienstag meist noch nicht bis zur 20°C-Marke, höchstens rund um Marsberg könnte dieser Wert knapp erreicht werden.

Am Mittwoch sind dann bereits angenehme 22°C möglich und dazu kann sich die Sonne zumindest zeitweise durchsetzen. Für den Donnerstag schaut der Trend dann bereits wieder nach Sommer aus. Zunächst ist es freundlich, gegen Nachmittag und am Abend muss in etwas schwülerer Luft aber mit einigen Schauern oder kurzen Gewittern gerechnet werden.

Das Wetter für den Nordkreis

Mit insgesamt rund 40 Litern Regen ist die Regentonne in Olsberg-Bruchhausen in diesem Monat doch bereits ordentlich gefüllt worden. Deutlich weniger war es bisher rund um Brilon, hier kamen meist um 20 Liter Niederschlag vom Himmel. Um das Monatsmittel von meist 80 bis 100 mm zu erreichen muss also schon noch was kommen und dies ist in den kommenden Tagen so erstmal nicht in Aussicht.

So bleibt es Dienstag abgesehen von vereinzelten Tropfen an der Grenze zu den Bergen rund um Willingen meist trocken, die Sonne hat es aber recht schwer und kann sich nur ab und an mal etwas länger zeigen. Dieser zunächst noch recht herbstliche Eindruck geht dann ab Wochenmitte Stück für Stück wieder in Richtung Sommer über. Der Wind dreht auf Südwest und damit erreicht uns deutlich wärmere Luft vom südlichen Atlantik.

Da diese Luft aber auch recht schwül ist, ist der Sonnenschein nicht vollkommen ungetrübt. Besonders in Richtung Abend ist das ein oder andere Gewitter immer mal möglich. Unwetter entstehen aber zunächst nicht.
Trend: Das kommende Wochenende wird ein sommerliches werden. Meist erreichen die Werte um 25°C oder sogar etwas mehr. Neben viel Sonne sind aber auch einige Gewitter mit dabei. Mehr unter www.wetter-sauerland.de

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben