Sauerlandwetter

Schmuddelwetter – Es bleibt herbstlich im Sauerland

Sauerland-Wetter: Es bleibt herbstlich

Sauerland-Wetter: Es bleibt herbstlich

Foto: Manuela Nossutta / WP

Altkreis Brilon.  Wo sollte man am Wochenende den Regenschirm dabei haben? Unser Wetterexperte Julian Pape sagt, wo es im Altkreis Brilon vielleicht trocken bleibt.

Nicht allzu viel sollte man in Sachen Wetter von diesem Wochenende erwarten – immer wieder kann es nass werden und die Sonne zeigt sich nur schüchtern zwischen vielen dichten Wolken.

Kahler Asten und Winterberg – Das Wetter auf dem Berg

Die bisherige Bilanz des Oktobers zeigt sich rund um Winterberg bisher sehr wechselhaft, recht mild und – wichtig für unsere Natur – doch auch ziemlich regenreich. Bis zum Donnerstag kamen z.B. in Langewiese bereits 85 Liter pro Quadratmeter zusammen, in Siedlinghausen waren es sogar schon 87 Liter. Damit ist der langjährige Mittelwert, welchen wir in den letzten zwei Jahren nur selten erreicht haben, nicht mehr weit entfernt. Schon am Wochenende könnte diese Marke teilweise überschritten werden, denn wir müssen bis zum Sonntag täglich mit immer neuen Regenschauern rechnen. Die Mengen sind dabei pro Tag nicht der Rede wert, zusammen genommen dürften sich die Regenmesser aber doch wieder ganz gut füllen. Wer die Sonne sucht, der muss schnell sein. Heute zeigt sie sich neben einigen Schauern zumindest zeitweise, am Samstag steht sie auf einem ziemlich einsamen Posten da und muss sich mit dem Platz hinter vielen dichten Wolken begnügen. Zum Sonntag sind die Chancen dann schon wieder etwas größer. Das Prädikat „golden“ verdient diese Phase aber nicht.

Das Wetter für die Medebacher Bucht und Marsberg

Der trockenste Ort des Sauerlandes befindet sich nicht in der Medebacher Bucht, er ist ganz im Osten des Marsberger Stadtgebietes zu finden. Während in Winterberg etwa 1300 Liter Regen pro Quadratmeter fallen sind es in Medebach noch rund 850, in Leitmar dagegen nur rund 700 Liter. Damit fällt hier weniger als die Hälfte der Menge wie auf dem Kahlen Asten und verantwortlich für diese Unterschiede sind vor allem Wetterlage wie die, die wir in diesen Tagen erleben.

Während sich die Wolken, die von Südwesten heranziehen, besonders westlich und südlich des Kahlen Astens stauen, lösen sie sich spätestens hinter den Willinger Bergen mehr und mehr auf bzw. haben kaum noch Feuchtigkeit in petto. So ist in den nächsten Tagen zwar selbst in Leitmar kein goldener Oktober zu erwarten, hier werden aber insgesamt nur geringe Niederschlagsmengen fallen. Meist tröpfelt es nur und vor allem heute und am Sonntag kann sich auch mal die Sonne durchsetzen. Die Temperaturen erreichen hier meist um oder etwas über 15°C, überall sonst ist es eine Spur kühler.

Brilon und Olsberg – Das Wetter für den Nordkreis

Mit mehreren Wetterparametern darf man rund um Brilon und Olsberg in diesem Monat durchaus zufrieden sein. Bisher war der Monat rund 2°C wärmer als ein durchschnittlicher seiner Art in den letzten 30 Jahren. Zudem war es auch recht nass, an unserer neuen Wetterstation an der Sekundarschule Olsberg kamen bereits 71 Liter Regen pro Quadratmeter vom Himmel. Deutlich mehr als in den Sommermonaten und schon etwa doppelt so viel wie im vergangenen Oktober rund um die Ruhrstadt gemessen wurden. Auch hier wird sich diese Bilanz in den kommenden Tagen noch verbessern, denn vor allem am heutigen Nachmittag, über weite Teile des Samstages wie auch zum späten Sonntagabend muss hier wieder mit neuen Niederschlägen gerechnet werden. Die Sonne zeigt sich nur heute mal etwas länger, am Samstag wird sie nur sporadisch zu sehen sein und am Sonntag bestehen noch größere Unsicherheiten. Dazu bewegen sich die Temperaturen etwas oberhalb der Normalwerte. So erreichen die Höchstwerte an allen Tagen zwischen 13 und 15°C, die Nächten bleiben mit Werten um 10°C ebenfalls recht mild.

Der Trend: In der neuen Woche wird es im Sauerland zunächst ruhiger und auch freundlicher. Die Temperaturen bleiben mild. Zum Ende der nächsten Woche besteht aber die Option auf einen kleinen Wintereinbruch.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben