Polizei

Unfälle im HSK: Motorradfahrer bei Brilon schwer verletzt

Bei drei Motorradunfällen im Hochsauerlandkreis wurden die Fahrer jeweils schwer verletzt

Bei drei Motorradunfällen im Hochsauerlandkreis wurden die Fahrer jeweils schwer verletzt

Foto: Michael Kleinrensing / WP

Sundern/Brilon/Schmallenberg.  Am Donnerstag kam es zu drei Motorradunfällen im HSK. In Sundern, Brilon und Schmallenberg wurden die Fahrer schwer verletzt.

Der erste Unfall ereignete sich gegen 12:30 Uhr in Sundern. Ein 36-jähriger Mann aus Hamm befuhr die L 839 in Richtung Hellefeld als er die Kontrolle über sein Motorrad verlor und von der Fahrbahn abkam. Der Motorradfahrer stürzte und rutschte einen Abhang runter. Der 36-Jährige verletzte sich schwer.

Zum zweiten Unfall kam es gegen 17 Uhr in Brilon. Ein 23-jähriger Mann aus Rheda-Wiedenbrück befuhr die L 637 in Richtung Büren. In einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Er stürzte und kam auf einem angrenzenden Waldweg zum Liegen. Bei dem Sturz wurde der Motorradfahrer schwer verletzt.

Der dritte Unfall ereignete sich gegen 17:40 Uhr in Schmallenberg. Ein 76-jähriger Mann aus Schlangen befuhr die B 511 in Richtung Frielinghausen als er in einer Linkskurve von der Fahrbahn abkam. Er durchfuhr einen angrenzenden Graben und kam zu Fall. Er verletzte sich bei dem Unfall schwer.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben