Einsatz

Unfall – Mädchen (15) und Mann (18) in Klinik geflogen

Der

Der

Foto: Joachim Aue

Olsberg/Winterberg.   Zwischen Olsberg und Winterberg sind am Freitag zwei Menschen schwer verletzt worden. An der Unfallstelle bot sich ein schreckliches Bild.

Der Verkehrsunfall ereignete sich am Freitagnachmittag gegen 17.15 Uhr auf der Landstraße zwischen Silbach und Siedlinghausen. Ein missglücktes Überholmanöver führte offenbar zu dem folgenschweren Unglück.

Auto prallt frontal gegen einen Baum am Straßenrand

Nach ersten Erkenntnissen hatte der Fahrer des mit zwei jungen Leuten besetzte Wagens aus Richtung Silbach kommend beim Überholen eines Radfahrers die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. Der Wagen kam rechts von der Fahrbahn ab und fuhr frontal gegen einen Baum am Straßenrand.

Beide Insassen – ein junger Mann (18) und eine junge Frau (15) – wurden schwer verletzt und mit einem durch die Einsatzkräfte vor Ort angeforderten Hubschrauber in eine Klinik geflogen. Am Abend war noch unklar, ob die Verletzungen lebensgefährlich sind.

Fahrer und Beifahrerein waren im Unfallwagen eingeklemmt

Der Fahrer und die Beifahrerein waren in dem Unfallwagen eingeklemmt worden. Sie mussten durch die Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Dafür schnitten sie das Dach des Wagens auf. Rettungskräfte, Polizei und die Löschgruppen aus Silbach und Siedlinghausen sowie des Löschzuges Winterberg bargen schließlich die Verletzten und sicherten die Unfallstelle ab.

Die Landstraße musste für längere Zeit gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden.

Hier finden Sie noch mehr Nachrichten, Fotos und Videos aus dem Altkreis Brilon.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben