Schützenfest

Alter Neheimer Volkstanz erfreut junge Leute

Übungsabend für die Quadrille: Oben auf der Treppe des Fresekenhofs hat man einen guten Blick auf die Tanzformation. Zu insgesamt 18 Übungsabenden kam der Hofstaat der Neheimer Schützen zusammen. Beim Schützenfest wird die Quadrille insgesamt fünf Mal getanzt.

Übungsabend für die Quadrille: Oben auf der Treppe des Fresekenhofs hat man einen guten Blick auf die Tanzformation. Zu insgesamt 18 Übungsabenden kam der Hofstaat der Neheimer Schützen zusammen. Beim Schützenfest wird die Quadrille insgesamt fünf Mal getanzt.

Foto: Martin Schwarz

Neheim.  Der Hofstaat der Neheimer Schützenbruderschaft hat die Neheimer Quadrille einstudiert und tanzt sie fünfmal beim Schützenfest.

„Quadrille tanzen macht viel Spaß. Das ist ein toller Gruppentanz“, sagen Theresa Schneider und Larissa Schulze, die dem Neheimer Hofstaat den alten Volkstanz beibringen. Als unsere Zeitung einen Übungsabend im Fresekenhof besuchte, wurde die Freude an der Quadrille deutlich.

Übereinstimmend sagten alle beteiligten jungen Leute: „Das macht richtig Laune“, und Mittänzer Jan Pater betont: „Quadrille ist auch Tradition. Die Quadrille gehört zum Schützenfest wie der Birkemai.“ Das kann man sogar schriftlich belegen: Einen frühen Nachweis, dass beim Neheimer Schützenfest Quadrille getanzt wird, findet man zum Beispiel in der Festschrift von 1907, als die Bruderschaft ihr 300-jähriges Bestehen feierte.

Drei Kreise á vier Paare

„Es ist allerdings nicht leicht, insbesondere Jungs fürs Mittanzen zu finden. Denn meistens tanzen Mädchen viel lieber als Jungs“, berichtet die 28-jährige Theresa Schneider und die 25-jährigen Larissa Schulze, die seit 2014 gemeinsam den Hofstaat und die darin integrierte Quadrille-Ausbildung leiten. Im Endeffekt fanden die beiden Ausbilderinnen dann doch insgesamt zwölf Paare, die in drei Kreisen á vier Paaren beim Neheimer Schützenfest die Quadrille tanzen werden.

Zum Hintergrund: In der Neheimer Bruderschaft wird dem Schützenkönigspaar der Hofstaat gestellt, und die Hofstaatsmitglieder sind gleichzeitig auch die Quadrille-Tänzer. Die heutige Form der Quadrille wird von jeweils vier Paaren (acht Personen) im Karree getanzt. Dabei stehen sich die Paare in ihrer Grundstellung gegenüber und gehen tanzend aufeinander zu. Die Quadrille besteht aus fünf Teilen (Touren), wobei die 1. Tour etwa eineinhalb Minute lang ist und die vier anderen jeweils etwa zweieinhalb Minuten dauern. Zusammen mit der abschließenden Polka und dem Ausmarsch dauert die Quadrille etwa 15 Minuten.

Von Gasse bis Einzelpaarpassage

Wie wird nun die Quadrille getanzt? Es gibt einen bestimmten Wechselschritt (Grundschritt). In einzelnen Touren kommen dann spezielle Elemente wie „Damenkette“ (in einer Kette vorbeigehen), „Durchgehen“, „Gasse“ „Einzelpaarpassage“ und „Panzer“ (kurzes Festhalten mit beiden Händen) vor. „Spezielle Elemente in einzelnen Touren im richtigen Tempo kombinieren - das muss natürlich geübt werden“, berichtet Larissa Schulze und verweist auf insgesamt 18 Übungsabende seit Anfang April 2019 bis zum Beginn des Schützenfestes. Kurz vor dem Schützenfest wird dabei intensiver – zweimal pro Woche - geübt. Während sich die erste, zweite und vierte Tour ähneln, laufen die dritte und fünfte Tour gänzlich anders ab.

Die Quadrille-Tänzer müssen sich schon zahlreiche Schrittfolgen merken. Da liegt die Frage nahe: Hatte jemand schon mal einen so starken Blackout, dass er einen tanzenden Kreis zum Stillstand brachte? „Das haben wir beim Neheimer Schützenfest oder anderen offiziellen Anlässen noch nicht erlebt“, sagen Larissa Schulze und Theresa Schneider, die die Quadrille des Hofstaats bereits für die Schützenfeste 2015 und 2017 eingeübt haben. „Wir sagen den Tänzern: Sollte es mal haken, nicht stoppen, sondern immer weitertanzen!“

Sicherheit gibt den Tänzern, dass die Ausbilderinnen sowie erfahrene Quadrille-Tänzer vom Schützenfest 2017 mittanzen. Dies senkt beim Auftritt das Lampenfieber und erhöht gleichzeitig den Spaßfaktor. Aber Aufregung ist eigentlich nicht nötig: Als unsere Zeitung einen Übungsabend kurz vor dem Schützenfest besuchte, klappte die Quadrille prima. Der Hofstaat ist für seine Tanz-Darbietungen gerüstet!

Hier der der Bericht vom Auftakt des Neheimer Schützenfestes. Stimmungsvoll wurde ein Original Bayrischer Abend im Festzelt gefeiert.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben