Unfall

Arnsberg: Rettungshubschrauber fliegt 19-Jährige in Klinik

Bei einem Unfall im Seufzertal wird eine 19-Jährige schwer verletzt und per Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.

Bei einem Unfall im Seufzertal wird eine 19-Jährige schwer verletzt und per Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.

Foto: Wolfgang Becker

Arnsberg.  Eine 19-jährige Autofahrerin wird bei einem Unfall im Seufzertal schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz.

Zu einem Verkehrsunfall ist es am Montagmorgen im Seufzertal zwischen Muffrika und Abzweig Müschede gekommen. Nach Informationen der Polizei war ein Wagen in den Gegenverkehr geraten. Eine 19-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Die 19-jährige Fahrerin eines Kleinwagens war gegen 8.15 Uhr auf der L 735 von Arnsberg in Richtung Wennigloh unterwegs. Kurz vor dem Abzweig nach Kapune geriet das Auto in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem in Richtung Arnsberg fahrenden Pkw.

Die Frau war durch die Wucht des Aufpralls in dem Auto eingeschlossen und musste von der Feuerwehr mit schwerem Gerät befreit werden, der Notarzt entschied sich aufgrund der Verletzungen für die Verlegung in eine Spezialklinik.

Der Rettungshubschrauber „Christoph 8“ landete wenig später unweit der Unfallstelle und flog die schwer verletzte Frau in ein Krankenhaus nach Lünen. Die Landstraße war während des Einsatzes voll gesperrt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben