Bahnhof Neheim-Hüsten

Aufzüge im Bahnhof Neheim-Hüsten stehen noch immer still

Der Bahnhof Neheim-Hüsten ist aktuell noch immer nicht barrierefrei zugänglich – ein Problem auch für Heinrich Quinke aus Neheim, der sich bereits im Dezember 2018 über den Missstand beschwerte...

Der Bahnhof Neheim-Hüsten ist aktuell noch immer nicht barrierefrei zugänglich – ein Problem auch für Heinrich Quinke aus Neheim, der sich bereits im Dezember 2018 über den Missstand beschwerte...

Foto: Katrin Clemens / WP-Archiv

Neheim-Hüsten.  Die Aufzüge im Bahnhof Neheim-Hüsten will die Bahn im vierten Quartal 2019 für Reisende in Betrieb nehmen: Derzeit sind noch Nacharbeiten nötig.

Die Inbetriebnahme der Aufzuganlage auf dem Bahnsteig der inzwischen weitestgehend sanierten Station Neheim-Hüsten lässt weiter auf sich warten. Zahlreiche Bürger haben sich – auch in der Arnsberger WP-Redaktion – beschwert; vor allem Menschen mit Handicap oder Familien, die mit Kinderwagen unterwegs sind, werden vor große Probleme gestellt, wenn sie die Züge erreichen müssen. Unsere erneute Anfrage bei der Bahn-Pressestelle in Düsseldorf hat Folgendes ergeben:

Noch kleinere Nacharbeiten notwendig

„Die Aufzüge befinden sich zurzeit im Prüf- und Abnahmeprozess“, erklärt ein Bahnsprecher. Die Prüfungen hätten ergeben, dass noch kleinere Nacharbeiten notwendig sind. „Verlaufen die Nacharbeiten erfolgreich, werden wir die Aufzüge noch im vierten Quartal 2019 für die Reisenden in Betrieb nehmen“, heißt es weiter aus Düsseldorf.

In beide Aufzüge investiert die Bahn AG insgesamt einen hohen sechsstelligen Betrag. Nach Informationen dieser Zeitung gibt es auch an weiteren Bahnhöfen in der Region derzeit Probleme mit Aufzuganlagen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben