Leuchtenindustrie

Bei Trilux neue Führungsperson für strategische Aufgaben

Guillermo Fernandez de Peñaranda Bonet wird ab 1. Oktober 2019 Vorsitzender der Geschäftsführung bei Trilux

Guillermo Fernandez de Peñaranda Bonet wird ab 1. Oktober 2019 Vorsitzender der Geschäftsführung bei Trilux

Foto: Trilux

Hüsten.  Guillermo de Peñaranda wird ab 1. Oktober Vorsitzender der Trilux-Geschäftsführung. Generalbevollmächtigter Huber wechselt in den Aufsichtsrat.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zum 1. Oktober 2019 wird Guillermo Fernandez de Peñaranda Bonet Vorsitzender der Trilux-Geschäftsführung. Er übernimmt die Aufgaben von Michael Huber, der als Generalbevollmächtigter eine aktive Aufgabe im Aufsichtsrat übernehmen wird. Zudem verlässt der langjährige Chief Technological Officer (CTO) Dietmar Zembrot das Leuchten-Unternehmen auf eigenen Wunsch zum 30. September 2019.

Michael Huber wechselt in Aufsichtsrat

Bereits seit April 2019 ist Guillermo de Peñaranda Mitglied des Trilux-Vorstands. Jetzt erfolgt der nächste Schritt: Zum 1. Oktober 2019 übernimmt der 42-jährige gebürtige Spanier wichtige strategische Aufgaben für die Trilux-Gruppe. Guillermo de Peñaranda besitzt knapp zwanzig Jahre Erfahrung im internationalen Management erfolgreicher deutscher Industriekonzerne wie Thyssen-Krupp und Bosch – und ist als neuer Vorsitzender der Geschäftsführung für die strategische Ausrichtung der Trilux-Gruppe verantwortlich.

„Mit unseren strategischen Kernthemen Digitalisierung, Internationalisierung und Kundenfokussierung schaffen wir die perfekten Rahmenbedingungen, damit sich Trilux zu einem starken Global-Player in einem dynamischen Markt entwickeln kann“, umreißt de Peñaranda sein Aufgabengebiet in einer Pressemitteilung. Ein unternehmensweiter „Change-Prozess“ mit Blick auf Kosten und Effizienz solle diese Neuausrichtung auf allen Ebenen sicht- und erlebbar machen und langfristig im Unternehmen verankern.

Der bisherige Generalbevollmächtigte Michael Huber steht Trilux mit seiner Kompetenz und Erfahrung weiterhin als Mitglied des Aufsichtsrats zur Seite. In einer Versammlung am Dienstagnachmittag, als die neue Führung den Mitarbeitern bekannt gegeben wurde, gab es mehrminütige Standing Ovations für Michael Huber.

Dietmar Zembrot verlässt Trilux

CTO Dietmar Zembrot verlässt Trilux zum 30. September 2019. Zembrot war seit 2008 als CTO für die Geschäftsbereiche Forschung, Entwicklung und Produktmanagement verantwortlich und hat die technologische Weiterentwicklung von Trilux in den vergangenen Jahren entscheidend geprägt, heißt es weiter in der Pressemitteilung. „Mit seiner langjährigen Erfahrung und Expertise hat Dietmar Zembrot wesentlich zum Erfolg der Trilux-Gruppe beigetragen. Unter seiner Führung haben wir die LED-Transformation erfolgreich abgeschlossen. Mit Gründung der ITZ haben wir unsere Technologieführerschaft begründet und bis heute systematisch weiterentwickelt“, erklärt Michael Huber. Dem Wunsch von Dietmar Zembrot, eine neue Aufgabe zu übernehmen, sei entsprochen worden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben