Konsumgüter

Heimische Firmen zeigen Neuheiten auf Messe „Ambiente“

Auf der Messe „Ambiente“ im vorigen Jahr zeigen die Wesco-Mitarbeiterinnen Julia Hecht (links) und Ramona Hammad Küchen-Accessoires und Abfalleimer in neuen matten Farben. Das Farbspektrum im Matt-Bereich wird Wesco auf der kommenden Ambiente (8. bis 12 Februar) um eine neue Farbe erweitern

Auf der Messe „Ambiente“ im vorigen Jahr zeigen die Wesco-Mitarbeiterinnen Julia Hecht (links) und Ramona Hammad Küchen-Accessoires und Abfalleimer in neuen matten Farben. Das Farbspektrum im Matt-Bereich wird Wesco auf der kommenden Ambiente (8. bis 12 Februar) um eine neue Farbe erweitern

Foto: Martin Schwarz

Arnsberg/Sundern.   Neun Betriebe aus Arnsberg und Sundern werden auf der Frankfurter Messe „Ambiente“ vertreten sein. Einige Messestände sind neu gestaltet

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Von Kochgeschirr und Küchenaccessoires über Trinkgläser und Kerzenständer bis zu Espressomaschinen und Geschenkartikel reicht die Gesamtproduktpalette von neun Betrieben aus Arnsberg und Sundern, die vom 8. bis 12. Februar ihre Neuheiten auf der Frankfurter Weltleitmesse für Konsumgüter - „Ambiente“ - zeigen.

Wesco zieht in eine andere Halle um

Unsere Zeitung sprach im Messe-Vorfeld mit einigen heimischen Ausstellern über die zu erwartende Präsentation der Neuheiten. Wesco-Marketing-Chefin Petra Ohlmeyer berichtet, dass Wesco diesmal weniger Ausstellungsfläche als im vorigen Jahr zur Verfügung steht - statt 345 „nur“ 225 Quadratmeter. Dies hängt damit zusammen, dass Wesco auf einen neuen Messestand in Halle 12 wechseln muss, weil die Hallen 5 und 6 umgebaut und die bisherigen vier Hallenebenen für alle Firmen aus dem Bereich „Houseware + Storage“ auf zwei Ebenen komprimiert werden. Dadurch ist weniger Ausstellungsfläche für einzelne Aussteller vorhanden. Im Vergleich zu anderen Ausstellern aus Arnsberg und Sundern gehört der Wesco-Stand aber immer noch zu den größten Messeständen.

Wesco setzte Farbtrends in der Branche

„Da wir uns in Frankfurt räumlich begrenzen müssen, werden wir nur Neuheiten aus unserem Haushaltswarensortiment und nicht mehr das ganze Haushaltswarensortiment zeigen“, sagt Ohlmeyer. Wesco hatte sich bereits 2010 unter dem Motto „Living Colours“ mit neuen knalligen Produktfarben als Trendsetter in der Branche positioniert. 2018 sind auch Mattfarben hinzugekommen. „In diesem Jahr werden wir eine neue Matt-Farbe für unser Sortiment zeigen“, kündigt Ohlmeyer an. Nach dem Hitze-Sommer 2018, in dem die Verbraucher deutlich weniger Lust auf Shoppen verspürt hatten, zog bei Wesco im Herbst/Winter 2018 die Nachfrage wieder an. So ist Wesco mit dem Geschäftsjahr 2018 insgesamt zufrieden.

Assheuer + Pott weiter auf Expansionskurs

Die Firma Assheuer + Pott Sundern (APS), die Gastronomiebedarf für Hotels und Restaurants anbietet, vergrößerte in Halle 3 ihren Stand um 30 qm auf 160 qm. „Wir haben unser Sortiment für die Bereiche ,Gedeckter Tisch’ und ,Bufett’ weiter ausgebaut und zeigen hier einige Neuheiten“, berichtet Bastian Becker, Assistent der APS-Geschäftsleitung. APS blickt auf ein gutes Geschäftsjahr 2018 zurück, in dem der Expansionskurs (APS liefert in 85 Länder) ausgebaut wurde. APS beschäftigt jetzt 110 Mitarbeiter, etwa zehn Prozent mehr als 2018, und sucht weiter Mitarbeiter.

Caso zeigt neuen Dampfbackofen

Die auf Bergheim ansässige Firma „Caso Design“ (Braukmann GmbH) konnte ihre Standfläche auf der sehr begehrten Hallenebene 3.1. auf 80 qm verdoppeln. Caso zeigt Produkte aus den Bereichen Design-Mikrowellen, Vakuumierer, SousVide Garer, Smart Kitchen und Heißgetränkezubereitung. Produktvorführungen laden zum Verweilen ein. Als Highlight zeigt Caso den neuen Design-Dampfbackofen „Steam Chef“, der die Vorteile eines Backofens mit denen eines Dampfgarers vereint.

Internationales Forum für Produktpräsentation

Auf der internationalen Leitmesse für Konsumgüter „Ambiente“, die vom 8. bis 12. Februar 2019 in den Frankfurter Messehallen stattfindet, sind unter den mehr als 4000 Ausstellern aus rund 90 Ländern auch insgesamt neun Firmen aus Arnsberg und Sundern vertreten. Aus Arnsberg stellen folgende vier Unternehmen auf der Messe „Ambiente“ aus: Graef, Berndes, Caso und Wesco. Aus Sundern sind folgende fünf Betriebe auf der Ambiente“ vertreten: Severin, Schulte-Ufer, Assheuer + Pott Sundern (APS), Goldbach und Blomus. Unsere Zeitung wird einige heimische Betriebe am Messe-Eröffnungstag - Freitag, 8. Februar - besuchen und dann online, auf Facebook und natürlich auch in Print berichten.

Messe richtet sich ans Fachpublikum

Bei der Ambiente handelt es sich um eine Fachmesse, die sich insbesondere an Einkäufer von Handelsunternehmen richtet. „Otto Normalverbraucher“ hat auf der Messe keinen Zutritt. Für heimische Betriebe ist die Ambiente ein wichtiges Forum, um sich der nationalen und insbesondere der internationalen Kundschaft aus Einzel-, Fach- und Großhandel zu präsentieren. Für die Hüstener Firma Wesco ist die Ambiente die wichtigste Messe in einem Kalenderjahr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben