Schützenfest Niedereimer

Malte Cottin und Kimberly Weijmans regieren in Niedereimer

Niedereimer hat ein neues Königspaar: Malte Cottin und Kimberly Weijmans.

Niedereimer hat ein neues Königspaar: Malte Cottin und Kimberly Weijmans.

Foto: Wolfgang Becker

Niedereimer.  Nach spannendem Gefecht fällt um 10.55 Uhr der Königsschuss. Zuvor hatten sich einige Schützen in der Menge „verdrückt“.

Mit dem exakt 100. Schuss sicherte sich Malte Cottin Montagmorgen die Königswürde der St.-Stephanus-Bruderschaft Niedereimer, zur Mitregentin erkor der 24-Jährige seine Freundin Kimberly Weijmans. Jungschützenkönig ist Sascha Meinhardt.

Nach einem zünftigen Dorffrühstück in der Festhalle waren die Schützen auf die Vogelwiese „Zur Deinscheid“ marschiert. Kaum hatte der Aar im Kugelfang Platz genommen, traten die ersten Bewerber an die Gewehre.

Einigen Schützen wird die Sache „zu heiß“ und sie verdrücken sich in der Menge

Andreas Blöink holte schon nach kurzer Zeit den linken Flügel herunter, das Krönchen konnte Sascha Meinert ebenso wie den rechten Flügel für sich verbuchen. Für jede abgeschossene Insignie gab es von Adjutant Ralf Ernst eine Anstecknadel.

Dann wurde es einigen Schützenbrüdern doch wohl zu heiß und sie verdrückten sich in der Zuschauermenge. Mit Fähnrich Sascha Meinhardt, dem stellvertretenden Kompanieführer der „Zweiten“, Christian Tschauder, und Tambourcorps-Trommler Malte Cottin standen nun drei ernsthafte Königsaspiranten fest, die sich 30 Minuten lang einen spannenden Wettkampf lieferten.

Die Aufregung treibt Malte Cottin den Schweiß auf die Stirn

Jeder Schuss war ein Treffer und so fiel mal ein großes Stück Holz oder auch nur ein Span vom Vogel ab. „Immer geradeaus schießen“, feuerten die Schützenbrüder das Bewerber-Trio an.

Um besser zielen zu können oder auch, weil ihm die Aufregung den Schweiß auf die Stirn trieb, gab Trommler Malte Cottin seine Schirmmütze in die Obhut von Adjutant Ralf Ernst.

Der Aar war mittlerweile so zerrupft, dass nur noch ein schmaler Teil des Vogels in der Luft hing, der sich bei jedem Treffer gefährlich nach rechts oder links um die Halteschraube drehte.

Punkt 10.55 Uhr fällt der Vogel

Punkt 10.55 Uhr trat dann Malte Cottin ans Gewehr, zielte - und der Rest des Wappentieres segelte auf den Boden. Groß war der Jubel und auch die neue Königin Kimberly Weijmans war schnell bei ihrem König, um ihn zu umarmen.

Das ehemalige Königspaar Dietmar Eickhoff und Sybille Reiss überreichte ihren Nachfolgern die große Königskette und die silberne Krone.

Unendlich lang war dann die Gratulantenschar. Und auch das Tambourcorps Schreppenberg ließ ihren Trommler hochleben.

Das neue Königspaar wird noch auf der Vogelwiese proklamiert

Malte Cottin ist gebürtig aus Niedereimer und arbeitet als Industriemechaniker bei der Firma Perstorp Chemicals im benachbarten Bruchhausen. Noch auf der Vogelwiese wurde das neue Königspaar unter dem Jubel der Zuschauer von Hauptmann Oliver Glaremin proklamiert. Danach ging es zum Weiterfeiern zurück zur Schützenhalle.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben