MGV AMICITIA

Garbeck: Darum war Alexander Schulte zu Tränen gerührt

MGV Amicitia Garbeck wählt neuen Vorstand. Der bisherige Vorsitzende Alexander Schulte (5. von links) verabschiedet sich emotional.

MGV Amicitia Garbeck wählt neuen Vorstand. Der bisherige Vorsitzende Alexander Schulte (5. von links) verabschiedet sich emotional.

Foto: MGV Amicitia Garbeck

Garbeck.  Stehende Ovationen und ein tränenreicher Abschied: Selten war eine Jahreshauptversammlung so emotional wie die vom MGV Amicitia.

Sänger, Wahlen, Emotionen: Der Wechsel an der Spitze des MGV Amicitia Garbeck war so emotional wie sonst nur wenige. Nach neun Jahren trat Chor-Chef Alexander Schulte ab. Seine Nachfolge trat der bisherige Beisitzer Ludger Schulte-Fabry an. Der scheidende Vorsitzende wurde mit stehenden Ovationen verabschiedet. Da überwältigten ihn seine Gefühle. Den Tränen ließ er freien Lauf.

Schulte sagte der WESTFALENPOST: „Der Rückzug ist mir sehr, sehr schwer gefallen. Das war ein sehr emotionaler Moment für mich. Daran sieht man, dass ich das mit Herzblut gemacht habe.“ Über seinen Rückzug sagte Schulte: „Das sind schon persönliche, familiäre, auch gesundheitliche Gründe.“ Dem MGV und auch der Show-Band Amigos steht Schulte aber weiter zur Verfügung – auch „mit Rat und Tat“.

Trennung vom Chor-Leiter

Bei der Jahreshauptversammlung gab es einen weiteren Wechsel. Der MGV Amicitia sucht einen neuen Chorleiter. Der Vorstand meint, es sei Zeit für eine Trennung von Hartwig Diehl. Er habe längst nicht mehr alle Sänger erreicht. „Wir gehen aber nicht im Streit auseinander“, stellte Schulte fest. Diehl selbst betonte: „Es gab eine einvernehmliche Lösung.“ Diehls letzter Auftritt ist das Adventskonzert am 12. Dezember.

Die Vorstandswahlen waren zwar geheim, die Ergebnisse jedoch unspektakulär. Schulte: „Alle Wahlen waren einstimmig.“ Das galt für die Wiederwahlen des zweiten Schriftführers Marcus Eickhoff und des Beisitzers Thomas Wagner. Die Nachfolge von Schulte-Fabry im Beirat trat Mark Willmes an.

Zu Balves Heimatjahr 2020 gehören etliche Vereinsjubiläen. Der MGV feiert in diesem Jahr sein 160-jährige Bestehen. Es wird am 6. und 7. März mit einem Sängerfest gefeiert. Das Fest, hieß es, solle in lockerer Atmosphäre ablaufen. Drei Bühnen stehen für das Programm bereit. 50 Einladungen wurden verschickt, 23 Zusagen gingen bisher ein. Am 4. Oktober soll zudem ein Herbst-Konzert veranstaltet werden.

Die neue Vereinsfahne wird am 1. März eingeweiht. Sie kostet knapp 7900 Euro. Der Betrag soll, wie berichtet, über ein Volksbank-Crowdfunding finanziert werden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben