Großbrand

Ursache für Brand auf Geflügelhof in Beckum geklärt

Großbrand in Beckumer Geflügelfarm.

Großbrand in Beckumer Geflügelfarm.

Foto: Marcus Bottin

Beckum.   Die Brüterei einer Geflügelfarm am Rande von Beckum ist am Samstagvormittag komplett abgebrannt. Jetzt steht die Brandursache fest.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Ursache für den Brand auf dem Geflügelhof in Beckum ist geklärt. Wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte, habe es einen Kurzschluss im Bereich der Stromverteileranlage der Vorbruthalle gegeben. Der Brand hat laut Polizei einen Schaden im "unteren siebenstelligen Eurobereich" verursacht. Ursprunglich waren die Beamten von Schäden in Höhe von 150.000 Euro ausgegangen.

Die große dunkelgraue Rauchsäule über dem Brandort waren am Samstagmorgen viele Kilometer weit zu sehen. Ein Gebäude der Geflügelfarm brannte vollständig nieder. Die Feuerwehr Balve löste Stadtalarm aus und bekam Unterstützung von den benachbarten Wehren aus Neuenrade, Menden und Sundern.

Schwierige Löscharbeiten auf dem Geflügelhof

Der Brand ereignete sich gegen 9.45 Uhr. „Das brennende Gebäude können wir nicht mehr retten“, erklärte der stellvertretende Leiter der Balver Feuerwehr Oliver Prior am Samstag. „Wir versuchen nun, ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude zu verhindern. Außerdem befindet sich ein 6000-Liter Gastank auf dem Gelände. Den müssen wir kühlen.“

Die Versorgung mit Löschwasser gestaltete sich schwierig. Die Feuerwehr musste eine mehre hundert Meter lange Schlauchleitung aufbauen. In dem abgebrannten Gebäude sollen sich rund 1000 Küken befunden haben. (mit dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben