Stadtgeschichte

Dezember 2014: Nach 52 Jahren standen die Opel-Bänder still

| Lesedauer: 4 Minuten
Opel hat Bochum geprägt: Ein Überblick von früher bis heute

Opel hat Bochum geprägt: Ein Überblick von früher bis heute

Über 13,7 Millionen Autos wurden in 52 Jahren insgesamt bei Opel in Bochum gebaut. Opel hat die Menschen in der Region geprägt. Ein Überblick.

Beschreibung anzeigen

Bochum.   13,7 Millionen Autos wurden in 52 Jahren bei Opel in Bochum gebaut – bis 2014. Zehn Jahre lang hatte sich die Belegschaft gegen das Aus gewehrt.

Als in der Nacht vom 4. auf den 5. Dezember 2014 der letzte Zafira vom Band des Opel-Werks in Laer lief, da ging eine Ära zu Ende. 52 Jahre lang wurden in Bochum Autos mit dem Blitz auf dem Kühler gebaut – mehr als 13,7 Millionen Fahrzeuge. 20.000 Menschen arbeiteten zu Spitzenzeiten in den drei Werken in Laer und Langendreer. Und plötzlich standen die Bänder still.

Doch so plötzlich kam das Aus gar nicht. Es war ein Tod auf Raten. „Bis 2014 hatte ich sieben Schließungspläne gesehen“, erinnert sich Rainer Einenkel; der Mann, der wie kein anderer für den Kampf um den Erhalt des Werkes steht. Dass dieser Kampf verloren ging, war auch für ihn, der 43 Jahre lang Opelaner und zehn Jahre lang Betriebsratsvorsitzender war, ein schmerzhafter Einschnitt.