Polizei

Bochum: Drei Schwerverletzte bei drei Verkehrsunfällen

Die schwer verletzten Personen wurden mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Die schwer verletzten Personen wurden mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Foto: Marcel Kusch / dpa

Bochum.  Nach drei schweren Verkehrsunfällen in Bochum sind eine Fußgängerin, eine Autofahrerin und ein Radfahrer ins Krankenhaus gekommen. Stationär.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei drei schweren Verkehrsunfällen am Samstag in Bochum sind mehrere Menschen verletzt worden, berichtet die Polizei.

In Werne ist eine 79-jährige Fußgängerin aus Bochum schwer verletzt worden. Gegen 10 Uhr wurde sie vom Auto einer 43-jährigen Dortmunderin erfasst, die auf der Adrianistraße in Richtung Boltestraße fuhr. Im Kreuzungsbereich musste die Frau verkehrsbedingt anhalten und setzte ihren Wagen zurück. Dabei prallte sie gegen die Fußgängerin, die hinter ihrem Auto die Straße überqueren wollte. Die Seniorin stürzte zu Boden. Ein Rettungswagen brachte sie ins Krankenhaus, wo sie stationär verblieb.

Autofahrerin prallt gegen Verkehrsschild und Ampel

In Hofstede wurde eine 40-jährige Autofahrerin aus Herne schwer verletzt. Sie befuhr gegen 14.20 Uhr die Riemker Straße und wechselte von der rechten auf die linke Rechtsabbiegespur, um auf der Dorstener Straße stadteinwärts zu fahren. Eine 49-jährige Bochumerin konnte mit ihrem Wagen nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem Wagen der Hernerin.

Durch den Aufprall kam der Wagen nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein Verkehrszeichen sowie eine Ampelanlage. Die 40-Jährige kam stationär ins Krankenhaus gebracht. Geschätzter Gesamtsachschaden: etwa 12.800 Euro.

Radfahrer gerät in die Straßenbahnschienen

In der Innenstadt wurde ein 29-jähriger Radfahrer schwer verletzt. Gegen 18 Uhr fuhr er über den Radweg der Hans-Böckler-Straße in Richtung Brückstraße. In Höhe der Hausnummer 19 soll nach Angaben des Mannes ein Auto mit eingeschalteten Warnblinklicht auf dem Radweg gestanden haben, so dass er auf die Straße nach links ausscheren musste, um vorbeizufahren.

Dabei geriet er mit den Rädern in die Straßenbahnschienen und stürzte zu Boden. Ein Rettungswagen brachte den schwer verletzten Mann ins Krankenhaus.

Das Verkehrskommissariat 1 ermittelt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben