Szene

Bochum: Neue Bar im Bermudadreieck setzt auf die Ananas

Außergewöhnlich sind nicht nur die Drinks, sondern auch die Bar im neu eröffneten „Belly & Crown“ im Bochumer Bermudadreieck.

Außergewöhnlich sind nicht nur die Drinks, sondern auch die Bar im neu eröffneten „Belly & Crown“ im Bochumer Bermudadreieck.

Foto: Daniel Offermann

Bochum.  „Belly & Crown“ heißt eine neu eröffnete Bar im Bochumer Bermudadreieck. Pächter Daniel Offermann rückt die Ananas in den Mittelpunkt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Manche Kritiker wähnen das Bermudadreieck in Bochum auf dem Weg Richtung Ballermann: Die jüngsten, durchaus erfolgreichen Neueröffnungen wie das „Schulz“ und der „Platzhirsch“ bedienen in der Tat die Party-Schlager-Fraktion auf Bochums bekanntester Ausgehmeile. Daniel Offermann wartet mit dem Kontrastprogramm auf. In diesen Tagen hat er das „Belly & Crown“ auf der Kortumstraße eröffnet.

Der 33-Jährige war bereits vor fünf Jahren an gleicher Stelle am Start. Damals schlug die Geburtsstunde der „Anderbar“, die er u.a. mit Andre Mauer („Kuhstall“) nach aufwendigem Umbau realisierte. Alsbald trennten sich die Wege. Daniel Offermann wechselte vom Gastronom zum Gastro-Manager eines nicht ganz unbedeutenden österreichischen Energydrink-Produzenten.

Ananas steht für Gastfreundschaft

Tops und Flops in der Branche hat der Bochumer seither reichlich gesehen. Ein gutes Fundament, um nun seinen eigenen Vorstellungen einer Szene-Bar Flügel zu verleihen. „Belly & Crown“ hat er sein Lokal genannt. Belly, der Bauch, stehe für Genuss und Lebensfreude, symbolisiert durch die Ananas, sei seit Jahrhunderten das internationale Zeichen für Gastfreundschaft, für „flüssige Kulinarik“, sei. Die Krone (crown) bedeute Schönheit und Einzigartigkeit.

Genau die will Offermann seinen Gästen bieten. Mit Service, Ambiente und einem Nach-Hause-kommen-Gefühl. Mit Drinks, die es so in Bochum sonst nirgendwo gebe, schwärmt der Chef. Hausgemachte Limonaden und Eistees dienen dabei als fruchtige Grundlage.

Nur feste Nahrung gibt es nicht

Auch für eine solide Wein-, Bier- und Kaffeeauswahl ist gesorgt. Nur feste Nahrung gibt’s nicht. Aber dafür bietet das Dreieck ja genügend andere Anlaufstellen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben