Scheckübergabe

Bochumer Polizei spendet Kinderhospizdienst 5882 Euro

Beim Tag der offenen Tür der Polizei am 15. Juni wurden auch große Polizeifahrzeuge wie der Wasserwerfer präsentiert.

Beim Tag der offenen Tür der Polizei am 15. Juni wurden auch große Polizeifahrzeuge wie der Wasserwerfer präsentiert.

Foto: Gero Helm / FUNKE Foto Services

Bochum.  Die Polizei hat dem Kinderhospizdienst Ruhrgebiet 5882 Euro gespendet. Mit dem Geld können zehn betroffene Familien nach Norderney fahren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Polizei hat einen symbolischen Scheck in Höhe von 5882 Euro an den Kinderhospizdienst Ruhrgebiet übergeben.

Diese Summe kam durch verschiedene Aktionen am „Tag der offenen Tür“ (15. Juni) zum 110-jährigen Jubiläum der Bochumer Polizei sowie am Polizei-Info-Tag in Witten zusammen.

So beispielsweise durch die Tombolas an beiden Tagen, dem Verkauf von Waffeln oder auch die Erlöse der Pfandspende der Polizeikantine Kobus, die am Tag der offenen Tür das Catering übernommen hatte und das Pfand der verkauften Getränke dazu spendete.

Die Spende schenkt zehn Familien in diesem Jahr eine Auszeit. Sie können sich so den bereits gemeldeten 40 kleinen und großen Menschen anschließen, die bei einer Familienfreizeit eine Woche auf der Insel Norderney verbringen.

Polizeipräsident: „Hier helfen zu können, gibt auch uns viel zurück“

Im Gegenzug für die Spende überreichte Birgit Schyboll, Vorsitzende des Kinderhospizdienstes Ruhrgebiet, ein selbst gestaltetes Fotobuch mit Eindrücken des Tages der offenen Tür im Design der 110-Jahr-Feier. Das Buch überreichte sie Polizeipräsident Jörg Lukat, der sie zusammen mit dem Organisationsteam in ihrem Haus der Begegnung in Witten am vergangenen Mittwoch besucht hatte.

Lukat: „Hier helfen zu können, gibt auch uns viel zurück. Die Arbeit hier, aber insbesondere das Handeln der Familien in einer schier unvorstellbar schwierigen Lebenssituation fordert mir und uns allen Respekt und Anerkennung ab.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben