Unterhaltung

Classic Band sorgt auch künftig in Bochum für Partystimmung

Die Classic Night Band (hier Sänger Holger Auer) und die Bochumer Symphoniker setzen ihre Zusammenarbeit nach dem Aus in der Zeche fort.

Die Classic Night Band (hier Sänger Holger Auer) und die Bochumer Symphoniker setzen ihre Zusammenarbeit nach dem Aus in der Zeche fort.

Foto: STEFAN AREND / FUNKE Foto Services

Bochum.  Nach dem Aus in der Zeche setzen die Classic Night Band und die Bochumer Symphoniker ihre Zusammenarbeit fort. Gefeiert wird u.a. im Musikforum.

Im vergangenen Monat ertönte der Schlussakkord an der Prinz-Regent-Straße: Das Aus für die Ü-40-Party markierte auch das Ende für die Classic Night Band in der Zeche. Jetzt steht fest: Die Band besteht fort. Und es wird weiter gefeiert: unter anderem im Musikforum.

Viele der monatlich bis zu 1000 Stammgäste können es bis heute nicht begreifen: Nach über zwölf Jahren strich die Zeche im Mai die Ü-40-Party aus dem Programm. An jedem zweiten Freitag im Monat war sie eine feste Größe für die ältere, noch immer feierfreudige Generation. Entscheidenden Anteil daran hatte die Classic Night Band, eine Formation exzellenter Musiker und Sänger, die genau das spielte, was das Publikum in der Zeche hören und zelebrieren wollte: das Beste aus der Sturm- und Drangzeit der 60er bis 90er Jahre ebenso wie aktuelle Hits.

Torsten Sickert wechselt an den Dortmunder Phoenixsee

Während in der Geschäftsführung der Zeche von einer „Verjüngung“ und „Neuausrichtung“ die Rede ist, zieht Torsten Sickert die Konsequenzen. Der erfahrene Programmmacher, Urgestein des Szene-Clubs, reichte nach 21 Jahren seine Kündigung ein. Schicht im Schacht: Die Zeche ist für den 47-Jährigen fortan Vergangenheit.

Nicht so die Classic Night Band, die er 2007 gegründet hat. Zwar steigt Sickert zum 1. Juli in die Geschäftsleitung der „Warsteiner Music Hall“ am Dortmunder Phoenixsee ein. „Die Band wird aber weiter auf der Bühne stehen“, betont er im Gespräch mit der WAZ. Am 26. August ist die Gruppe beim Zeltfestival Ruhr zu Gast. Auch die erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Bochumer Symphonikern wird fortgesetzt: Nächster Termin für die „BoSy-Lounge“ im Anneliese Brost Musikforum Ruhr ist der 2. November. Zum Vorverkaufsstart waren die Karten jetzt binnen dreieinhalb Stunden vergriffen. Auch für die Weihnachtsshows („Silent Night“) an gleicher Stelle am 21. und 22. Dezember geht das Kontingent zur Neige.

Duo interpretiert Songs von Simon & Garfunkel

Torsten Sickert hat sich derweil ein weiteres musikalisches Standbein geschaffen: das Central-Park-Band-Duo mit Jörg Thimm und Dieter Ninetied, die mit den Bochumer Symphonikern die Klassiker von Simon & Garfunkel interpretieren. Am 27. November erklingen „The Sounds of Silence“ erstmals im Musikforum. Auch dieser Abend ist bereits ausverkauft.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben