Coronavirus

Corona: Jetzt mehr als 500 bestätigte Infektionen in Bochum

In Bochum gibt es erstmals über 500 durch Tests nachgewiesene Corona-Infektionen.

In Bochum gibt es erstmals über 500 durch Tests nachgewiesene Corona-Infektionen.

Foto: Socrates Tassos / FUNKE Foto Services

Bochum  Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen in Bochum hat am Freitag die Marke von 500 überschritten. Derweil sinkt die Rate der Neuerkrankungen.

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen in Bochum hat die Marke von 500 überschritten. Nach einer Sitzung des Krisenstabes am Freitag meldete die Stadt insgesamt 504 durch Tests nachgewiesene Infektionen seit Ausbruch der Pandemie. Am Vortag waren es 499.

Aktuell ist bei 57 Bochumern (plus vier) eine Erkrankung festgestellt worden. Die Zahl der Patienten, die stationär behandelt werden müssen, steigt wieder an: Aktuell sind es neun Patienten, davon drei auf der Intensivstation.

428 Bochumer gelten mittlerweile als genesen, 18 sind an den Folgen des Virus verstorben.

Rate der Neuerkrankungen sinkt auf 4,3

Die Rate der Corona-Neuinfektionen in Bochum ist unterdessen weiter gesunken. Am Freitag lag sie bei 4,3. Am Donnerstag waren es 4,8.

Die Neuerkrankungsrate dokumentiert die Zahl der bestätigten Infektionen binnen sieben Tagen pro 100.000 Einwohnern. Der von Politikern und Medizinern festgelegte kritische Wert liegt in Nordrhein-Westfalen bei 50. Ab diesem Wert muss darüber entschieden werden, ob vorgenommene Lockerungen der Corona-Beschränkungen wieder zurückgenommen werden. Davon ist Bochum derzeit weit entfernt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben