Coronavirus

Corona: Gesundheitsmesse in Bochum ist endgültig abgesagt

Die Bochumer Gesundheitsmesse im Ruhrcongress (hier Apotheker Heinrich Sondermann und Ursula Vorkort im Vorjahr) fällt 2020 wegen der Corona-Krise aus.

Die Bochumer Gesundheitsmesse im Ruhrcongress (hier Apotheker Heinrich Sondermann und Ursula Vorkort im Vorjahr) fällt 2020 wegen der Corona-Krise aus.

Foto: Ingo Otto / FUNKE Foto Services

Bochum  Die Gesundheitsmesse in Bochum ist endgültig abgesagt. Auch der vorgesehene Nachholtermin am 13. September im Ruhrcongress wurde nun gestrichen.

Die Bochumer Gesundheitsmesse ist endgültig abgesagt. Auch der vorgesehene Nachholtermin im Herbst ist gestrichen, teilt Dr. Michael Tenholt, Vorsitzender des Medizinischen Qualitätsnetzes (MedQN) Bochum, mit.

Am 29. März war die neunte Auflage der Gesundheitsmesse im Ruhrcongress geplant. 70 Aussteller hatten sich angemeldet, darunter Bochumer Kliniken, Krankenkassen, Pflegedienste, Sanitätshäuser und Selbsthilfegruppen. Die WAZ sollte die Großveranstaltung wie schon in den Vorjahren präsentieren.

Leistungsschau mit 10.000 Besuchern

"Wir können als Ärzte nicht vertreten, dass die meist älteren Besucher möglichen Gesundheitsgefahren ausgesetzt wären. Der finanzielle Schaden, der für uns eintritt, darf dabei kein Argument sein“, erklärte der Verbund mit mehr als 150 Bochumer Haus- und Fachärzten nach einer Krisensitzung.

Als Ersatztermin wurde der 13. September geblockt. Nun steht fest: Auch dazu wird es wegen der nach wie vor ungewissen Entwicklung der Corona-Pandemie nicht kommen. Bochums größte Leistungsschau der Gesundheitswirtschaft mit jährlich mehr als 10.000 Besuchern fällt erstmals aus.

Rückkehr im April 2021 geplant

Am 26. April 2021 soll die Gesundheitsmesse in den Ruhrcongress zurückkehren. "Wir hoffen inständig, dass die Messe dann möglichst ohne Einschränkungen stattfinden kann", so Michael Tenholt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben