Bochum Total

Diese Bands und Künstler spielen bei „Bochum Total“ 2019

Thomas Godoj spielt bei „Bochum Total“.

Thomas Godoj spielt bei „Bochum Total“.

Foto: Markus Joosten / FUNKE Foto Services

„Bochum Total“ heißt es vom 4. bis 7. Juli. Die Innenstadt wird zur Rock-City. Ein Großteil der Live-Bands steht fest. Mit dabei: Thomas Godoj.

700.000 Besucher aus ganz Europa strömten im vergangenen Jahr in die Innenstadt, um eines der größten Umsonst-und Draußen-Festivals auf dem Kontinent zu feiern. Diese Marke peilen Marcus Gloria und seine Agentur „Cooltour“ auch diesmal an. Vom 4. bis 7. Juli steigt „Bochum Total“. Zahlreiche Bands und Künstler stehen inzwischen fest. Einer der Headliner ist Thomas Godoj.

2018 war „Bochum Total“ wegen der Fußball-WM um zwei Wochen nach hinten verschoben worden. Mit der 34. Auflage kehrt das Festival nun auf seinen angestammten Termin in der ersten Juli-Woche zurück. Von Donnerstag bis Sonntag soll sich Bochum einmal mehr in eine Rock-City verwandeln.

Bewährte Künstler und Newcomer

Dabei beherzigen die Programmmacher einmal mehr den Mix aus bewährten Kräften und spannenden Newcomern. Zu den arrivierten Künstlern 2019 zählen Thomas Godoj, der 2008 die Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ gewann und mit „13 Pfeile“ jüngst sein siebtes Album veröffentlichte (Freitag, 5. Juli, 20.45 Uhr, 1Live-Bühne), Andreas Kümmert, der 2013 bei „The Voice of Germany“ siegte, sowie die Punker von „Betontod“, die seit fast 30 Jahren Steine kloppen. Als alte Hasen dürfen auch Boppin’ B und Swing-Königin Alice Francis gelten. Bochum-Urgesteine weit über BO-Total hinaus sind Pamela Falcon und Jo Hartmann.

„Heute schon sehen, was man morgen hört“: Diesem Festival-Motto genügen weitere Acts. Immerhin haben u.a. Seeed, Revolverheld, Silbermond, Kraftklub oder Mark Forster hier für schmale Gagen gesungen, bevor sie zu bundesweitem Ruhm gelangten. Heißer Tipp in diesem Sommer: Jamaran. „Die acht Reggaenauten werden uns mit einem Mix aus Reggae, Ska, Balkan Beats und Afrobeat ordentlich zum Tanzen bringen“, heißt es in der Ankündigung.

Diese Acts stehen für die Hauptbühnen fest

Diese Bands sind aktuell für die drei Hauptbühnen – also die 1Live-Bühne, Sparkassen-Bühne und Coolibri-Bühne – bestätigt: Alice Francis, Alles Solar, Andreas Kümmert, Antje Schomaker, Banda Senderos, Batomae, BenjRose, Betontod, Bloodhype, Boppin’ B, Christopher, Darjeeling, Deeper Upper, Donskoy, Engst, Frère, Haión, Haller, Henry And The Waiter, Imminence, International Music, Ivan Ivanovic & The Kreml Krauts, Jamaram, Jo Hartmann, Kensington Road, Lenny Arrived, Luciel, Malik Harris, MAY, Mobiles Bluhs Kommando, Mola, Nico Laska, Pai X, Pamela Falcon, Rantanplan, Reis Against The Spülmachine, Rogers, Some Sprouts, Sounds From Wood. Sultans Court, The Happy Gangstas, The King’s Parade, The Monotypes, Thomas Godoj, Tim Kamrad, Tom Allan & The Strangest sowie Van Holzen.

„Wortschätze“ auf der Viktoriastraße

Auf der Wortschatz-Bühne werden erwartet: der AKAFÖ-Chor der Ruhr-Uni, Arne Nobel, Ben Redelings, Claudius Reimann, El Mobileh (Akustikset), Fabian Haupt Band, Herbman Studio mit Uwe Fellensiek, IKSY, Jaana Redflower, Katrin Geelvink, Katharina Bohlen, (K)Impro-Theater, Klaus Märkert, Linsending, Niko Grote, Pia Lüddecke, Seline Seidler, Sarah Lahn mit Band, Scots ’n Breizh und Stunde Zehn.

Die Zeitpläne für die Hauptbühnen werden in Kürze veröffentlicht. Hinzu kommt ein umfangreiches Programm in den Clubs und Kneipen. Infos: www.bochum-total.de

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben