Kriminalität

Polizei warnt vor Dieben in der Wattenscheider Innenstadt

Auch in der Wattenscheider City wird viel gestohlen. Die Polizei rät zu besonderer Aufmerksamkeit.

Auch in der Wattenscheider City wird viel gestohlen. Die Polizei rät zu besonderer Aufmerksamkeit.

Foto: Ingo Otto

Wattenscheid-Mitte.  Weiterhin werden viele Diebstähle vor allem im Gertrudiscenter und auf dem Wochenmarkt gemeldet. Die Polizei rät zu besonderer Vorsicht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In der WAT-Facebook-Gruppe wird das Problem aus aktuellem Anlass derzeit besonders intensiv diskutiert. „Seid bitte vorsichtig! Sie haben meiner Oma am Freitag auf dem Wochenmarkt in Wattenscheid die Brieftasche geklaut mit Geld und Papieren. Sie wurde in ein Gespräch verwickelt und die Brieftasche war weg. Anzeige und Co. wurden erstattet. Auf der Polizeiwache in Wattenscheid kam erneut eine Frau mit Kind hinzu und hat sich beschwert, dass ihr das gleiche im Kaufland passiert ist.“

Täter verwickelte Seniorin in ein Gespräch

Die Seniorin sei „total fertig. Ich finde es eine Schweinerei, gerade die älteren Leute haben schon so wenig Geld“. Das Gespräch habe angefangen mit „Oh Hallo, Frau Xy - der Täter hat sich einen Namen ausgedacht, und weg war die Brieftasche. Zum Glück waren Ausweis und Bankkarte zu Hause, aber Versicherungskarte und Fahrkarte und über 100 Euro - alles weg. Und bestimmt noch andere Papiere“.

Problematik ist bekannt

Eine andere Userin kennt offenbar die Problematik: „Passiert in letzter Zeit öfter auf dem Markt. Will wissen, wer ältere Leute in ein Gespräch verwickelt.“ Eine weitere Userin schreibt: „Mir ist das gleiche im Gertrudiscenter passiert. Meine Papiere wurden zwei Tage später in einem Mülleimer in Herne gefunden.“ Eine andere Frau sagt: „Mir wurde auch vor drei Monaten das Portmonee auf dem Wattenscheider Markt gestohlen.“ Antwort einer weiteren Userin: „Ist meiner Mutter im September auch passiert.“ Eine andere fügt hinzu: „Mir ist es leider auch passiert im Gertrudiscenter bei Ernstings Family. Habe auch Anzeige erstattet, meine Karten sperren lassen. Nach drei Wochen hat eine Kundin mein Portemonnaie bei Kik gefunden. Es passiert leider öfter im Gertrudiscenter, besonders Dienstag und Freitag an den Markttagen.“

Die Anteilnahme in der WAT-Facebookgruppe auf die geschilderten Diebstähle ist jedenfalls groß. Weiter heißt es dort: „Mittlerweile lese ich ständig von Klauereien im und um das Gertrudiscenter herum. Opfer sind meistens ältere Menschen, sind wohl leichte Opfer für solche Kreaturen“, erbost sich eine Frau. Eine andere rät: „Man muss jetzt die Augen offen halten, nicht nur auf die eigene Tasche, sondern auch auf andere achten! Das hört man im Moment wirklich oft. Wieso hat man die noch nicht erwischt?“

Polizei: Zahl der Diebstähle nicht besorgniserregend hoch

Die Diebstahl-Fälle im Gertrudiscenter und auf dem Wattenscheider Wochenmarkt sind laut Polizei „nicht „besorgniserregend angestiegen, es ist keine Häufung feststellbar. Hier ist kein Brennpunkt. Allerdings passiert es leider immer wieder“, erklärt Polizeisprecherin Tanja Pfeffer. Nur selten können die Täter ermittelt werden.

Die Polizei rät generell, und vor allem in der (Vor-)Weihnachtszeit, zu besonderer Vorsicht vor Taschendieben. „Sie haben im Gedränge leichtes Spiel, auch in Bussen und Bahnen. Eine Masche ist auch, die Leute durch ein Gespräch abzulenken“, so Tanja Pfeffer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben