Umbau

Bahnhof Wattenscheid wird modernisiert – Zugausfälle

Der Bahnhof soll modernisiert werden. Ein Aufzug ist schon seit Jahren geplant.

Der Bahnhof soll modernisiert werden. Ein Aufzug ist schon seit Jahren geplant.

Foto: Sabine Hahnefeld / FUNKE Foto Service

Der Wattenscheider Bahnhof soll im August modernisiert werden. Viele Züge fallen in diesem Zeitraum aus.

Umfangreiche Modernisierungsarbeiten am Bahnhof Wattenscheid für den Rhein-Ruhr-Express (RRX) und Gleisarbeiten sorgen für Voll- und Teilsperrungen auf den Regionalbahngleisen zwischen Wattenscheid und Essen Hbf bzw. Dortmund Hbf und Bochum-Langendreer in der Zeit zwischen dem 5. August, 0.01 Uhr, und 26. August, 5 Uhr. Das teilt die Deutsche Bahn mit.

„Auch dieser Bahnhof wird fit für den RRX gemacht“, erklärt eine Bahnsprecherin. „Hier wird unter anderem der Bahnsteigbelag erneuert und die Beleuchtung und Beschallung erweitert. Zudem stehen die Sanierung des Treppenaufgangs und des Bahnsteigdachs an.“ Zusätzlich werde ein taktiles Leitsystem auf den Bahnsteigen und im Empfangsgebäude gebaut. „Außerdem steht zwischen Essen Hbf und Wattenscheid die Erneuerung der Schienen auf dem ambitionierten Zeitplan.“

Fahrgäste müssen aufpassen

Die Folge sind viele Änderungen im Zugverkehr. So findet eine Vollsperrung der Gleise für den Regionalverkehr an den Wochenenden 10. August, 0.01 Uhr, und bis 11. August, 23.59 Uhr, sowie am 17. August, 0.01 Uhr, bis 18. August, 23.59 Uhr, statt. Die S1 verkehrt planmäßig. Während der Vollsperrung der Gleise für die Regionalzüge zwischen Wattenscheid und Essen Hbf fallen die Linien RE 11 und RE 16 (Abellio) zwischen Essen und Bochum aus. Die Züge der Linie RE 6 fallen zwischen Dortmund und Essen aus. Die RB 40 (Abellio) wird über die S-Bahnstrecke mit Ersatzhalt in Essen-Steele und Wattenscheid-Höntrop geführt. Alternativ verkehren Busse im Schienenersatzverkehr. Außerdem verkehrt die S-Bahn. Zusätzlich erfolgen mehrere eingleisige Teilsperrungen. In verschiedenen Baustufen wird teils nur nachts, teils tagsüber gebaut. Die S-Bahn S1 verkehrt planmäßig. Die Züge RE 11 und RB 40 werden teils über Höntrop umgeleitet. Im Anschluss wird ein Bus- bzw Taxishuttle (nachts) zwischen Wattenscheid und Höntrop eingerichtet. Die Linie RE 16 (Abellio) beginnt und endet bis 18. August in Bochum Hbf. Die RE 6 fällt zwischen Dortmund und Essen bzw. Bochum und Essen sowie in Gegenrichtung ebenfalls bis 18. August aus. Ersatzweise stehen die Züge der Linie RE 11 zur Verfügung.

Aufzug schon seit Jahren geplant

Der schon sehr lange geplante Aufzug im Wattenscheider Bahnhof soll laut Deutsche Bahn im ersten Quartal 2020 in Betrieb gehen. Der SPD-Landtagsabgeordnete Serdar Yüksel erklärt, dass ihm „die Modernisierung des Bahnhofs seit dem ersten Tag meines Mandats ein wichtiges Anliegen war. Immer wieder gab es intensive Gespräche mit der Bahn – vor allem im Hinblick auf den barrierefreien Zugang und den Einbau des Aufzugs“.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben