Firmen-Aktion

Das Umweltprojekt „Ökoprofit“ geht wieder an den Start

Zufriedene Gesichter bei der Abschlussveranstaltung von Ökoprofit 2018/2019. Jetzt geht es in eine neue Runde.

Zufriedene Gesichter bei der Abschlussveranstaltung von Ökoprofit 2018/2019. Jetzt geht es in eine neue Runde.

Foto: Bernd Henkel

Bottrop.  14 Unternehmen aus den Städten Gelsenkirchen, Gladbeck, Herne und Bottrop nehmen diesmal an der Aktion teil. Am Ende werden sie Gewinn machen.

Nachdem in Bottrop das Umwelt-Projekt „Ökoprofit“ bereits seit 2003 über mehrere Jahre hinweg sehr erfolgreich durchgeführt wurde, geht es nun zum dritten Mal als Gemeinschaftsaktion der Städte Gelsenkirchen, Gladbeck, Herne und Bottrop an den Start. Am Ende, im Dezember 2020, sollen die teilnehmenden Betriebe nicht nur Kosten und Umweltbelastungen reduziert haben, sondern werden darüber hinaus ausgezeichnet, wenn sie bestimmte Bedingungen erfüllt haben.

Aus den vier Städten beteiligen sich diesmal 14 Unternehmen, davon aus Bottrop neben der Innovation City Managementgesellschaft auch der Movie Park, Elektro J. Organista und die DWT Handelsgesellschaft für Druckluft-Werkzeug-Technik. „Wir freuen uns, in diesem Jahr einen ganz besonderen Branchenmix aus Bottrop für das Projekt gewonnen zu haben“, sagt Tilman Christian, Abteilungsleiter der Umweltplanung bei der Stadt.

Für erfüllte Pflichtaufgaben gibt es eine Auszeichnung

Gearbeitet wird in Workshops mit den Schwerpunkten Energie, Wasser, Abfall, Stoffstromanalysen und Gefahrstoffe. Begleitend dazu werden die Betriebe von Mitarbeitern der Baum Consult GmbH vor Ort bei der Datenerhebung und -analyse und der Erstellung eines Maßnahmenprogramms angeleitet und beraten. Die Workshops und Beratungen werden sich über einen Zeitraum von elf Monaten erstrecken.

Eine Auszeichnung erhält am Ende, wer einige Pflichtaufgaben erfüllt hat wie die Einhaltung von aktuellen umweltrechtlichen Anforderungen, was im Rahmen eines Rechtschecks mit dem Berater vor Ort für jedes Unternehmen speziell geklärt wird.

Zuletzt sparten die elf teilnehmenden Firmen fast 380.000 Euro ein

In der Vergangenen Staffel hatten sich elf Unternehmen an dem Projekt beteiligt und mehr als 70 Einzelmaßnahmen umgesetzt. Dieses Paket hatte den Unternehmen eine Einsparung von insgesamt 377.000 Euro eingebracht. Künftig werden in den Betrieben jedes Jahr 3,4 Millionen Kilowattstunden an Energie eingespart und der Ausstoß an CO2 um 1526 Tonnen verringert. Zudem sinkt die Abfallmenge jährlich um 890 Tonnen und der Wasserverbrauch um 355 Kubikmeter.

Zu Ökoprofit

Das Konzept für Ökoprofit stammt aus Graz. In Deutschland haben bisher mehr als 2000 Unternehmen unterschiedlichster Branchen und Größen teilgenommen. Die Spannbreite reicht vom kleinen Bäckereibetrieb bis zum Chemiekonzern. Ökoprofit wird von den vier Städten sowie dem Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW finanziell unterstützt.

Beiträge und Erfahrungen zu Ökoprofit, zum Beispiel aus Duisburg und Hattingen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben