Musikszene

Silbermond: Feuerwehreinsatz bei Tourproben in Bottrop

Andreas Nowak, Stefanie Kloß, Thomas Stolle und Johannes Stolle (v. l.) sind seit 2002 als Silbermond unterwegs und gehören zu den bekanntesten Bands in Deutschland.

Andreas Nowak, Stefanie Kloß, Thomas Stolle und Johannes Stolle (v. l.) sind seit 2002 als Silbermond unterwegs und gehören zu den bekanntesten Bands in Deutschland.

Foto: Britta Pedersen / dpa

Bottrop.  Ein Routineeinsatz für die Feuerwehr barg am Ende doch noch eine Überraschung. Bei Proben der Band Silbermond rauchte ein Generator.

Ein rauchender Generator, für die Feuerwehr eigentlich ein Routineeinsatz. Trotzdem war dieser Einsatz am Sonntag mit einer Überraschung verbunden. Denn die Band, bei der der Generator Rauchzeichen gab, gehört zu den bekanntesten in Deutschland.

Silbermond ist derzeit in der Stadt und probt hier für die anstehende Deutschlandtour. Die Band selbst postete ein kurzes Video des Einsatzes auf ihrer Facebook-Seite, spricht von einem „kleinen Schreckmoment am Sonntagmorgen“ und versieht das Ganze noch mit dem Stichwort „Tourproben unter erschwerten Bedingungen.“ Dass eine derart prominente Gruppe hinter diesem Einsatz steckte, damit habe man nicht gerechnet, sagt dann auch Feuerwehrsprecher Michael Duckheim.

Am 6. Februar spielt Silbermond in der Dortmunder Westfalenhalle

Am Mittwoch startet Silbermond die Tour zum aktuellen Album „Schritte“. Offizielle Premiere hat die Show in Hamburg. In Bottrop haben die vier Musiker für den letzten Schliff gesorgt. In den großen Hallen an der Gohrweide haben sie geprobt – quasi bis es qualmte. Wer die Band hier in der Region sehen will, der muss nach Dortmund fahren. Am 6. Februar spielt Silbermond in der Westfallenhalle.

Die Feuerwehr konnte am Sonntagmorgen übrigens rasch Entwarnung geben. Sprecher Michael Duckheim: „Als wir eintrafen hat der Generator geraucht und eine Treibstoffleitung war angeschmort.“ Außerdem sei auch ein wenig Treibstoff ausgelaufen. Die Leitung habe die Feuerwehr dann abgeklemmt und abgedichtet, danach konnten die Einsatzkräfte abrücken.

Neues Album „Schritte“ stieg auf Platz eins der Charts ein

Damit konnten auch die Proben der Gruppe aus Bautzen weiter gehen. Seit 2002 treten die Musiker aus Bautzen unter dem Namen Silbermond auf, doch schon zuvor war die Gruppe gemeinsam unterwegs. 2004 folgte mit dem Hit „Symphonie“ die erste Top-Ten-Platzierung. Mit ihrem neuen Album „Schritte“ landeten sie im November vergangenen Jahres auf Anhieb auf Platz eins in den deutschen Albumcharts.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben