Düsseldorf. Vor Freude, den Schauspieler zu treffen, bildete sich eine Menschentraube um den Stand. Um die Boote zu schützen, wurde der Bereich abgesperrt

Überraschend, natürlich mit schwarzer Sonnenbrille getarnt, kam der Geheimagent auf die Düsseldorfer Boot-Ausstellung, um sein Speedboot mit Namen Skyfall an Alfred Zurhausens Messestand zu inspizieren. Nach Begutachtung der rot-weißen Sonderlackierung ging es zur Sitzprobe nach British Style ins Boot, natürlich nicht ohne die gewohnten charmanten weiblichen Begleitungen, die es bei James Bond nun einmal so gibt. Daniel Craig – tatsächlich auf der Boot-Messe in Düsseldorf zu Gast? Nein, es war das Double Martin Langanke aus der Schweiz, das dem Schauspieler aber wirklich so was von ähnlich sieht. Der Düsseldorfer Unternehmer Udo Stern managt den Bond-Imitator und holte Martin Langanke für den Spaß auf die Boot.

Mehr als 60.000 Besucher

Eine tolle Idee, bildete sich am vergangenen Wochenende an Zurhausens Speedboot-Stand doch lange Zeit eine riesige Menschentraube. Zahlreiche Menschen wollten ein Autogramm von Bond oder von Craig oder wem auch immer. „Irgendwann wurde der Trubel so groß, dass wir den Stand absperren mussten, damit die Boote nicht beschädigt werden“, berichtet Udo Stern. „Es hat aber wirklich große Freude bereitet.“

Mehr als 60.000 Besucherinnen und Besucher kamen am ersten Wochenende zur Boot-Ausstellung. Viele Privatleute kamen aus Deutschland, viele Fachleute aus Ländern wie den Niederlanden, Frankreich, der Türkei oder Spanien, berichtet eine Sprecherin der Boot.

Die Boot geht noch bis zum 29. Januar und ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Eine Tageskarte kostet für Privatleute 19 Euro, von Dienstag bis Donnerstag gibt es das Nachmittagsticket online für zehn Euro.