Düsseldorf. Stadtrat bestätigte: Bisher gesammelte Unterschriften sind gültig. Den Gegnern der Kirchentagsfinanzierung fehlen aktuell noch 10.000 Signaturen.

Dass die Stadt insgesamt 5,8 Millionen Euro für die Finanzierung des Kirchentages 2027 aufbringt, versuchen Aktive des Düsseldorfer Aufklärungsdienstes (DA) seit letztem Sommer zu verhindern. Ihr Bürgerbegehren, das im Herbst an den Start ging, war von einer gerichtlichen Auseinandersetzung mit der Stadt und Unklarheit über formale Gültigkeit geprägt. Dies wurde im Stadtrat am Donnerstag erneut zum Thema.