Bürgerhaus

Freizeitstätte Garath wird für fast 5,2 Millionen saniert

Die Freizeitstätte Garath ist Düsseldorfs größtes Bürgerhaus und wird bald komplett saniert.

Die Freizeitstätte Garath ist Düsseldorfs größtes Bürgerhaus und wird bald komplett saniert.

Foto: oh

Düsseldorf.  Nach mehr als 40-jähriger Nutzung wird Düsseldorfs größtes Bürgerhaus saniert. Es soll optisch, baulich und energetisch zeitgemäß werden.

Die Freizeitstätte im Düsseldorfer Stadtteil Garath soll für mehr als fünf Millionen Euro umgebaut und energetisch saniert werden. Das beschloss der Bauausschuss der Stadt Düsseldorf am Dienstag einstimmig, die Entscheidung fällt der Stadtrat am 28. November. Zusätzlich zu den fast 5,2 Millionen Euro werden Kosten für die Neuschaffung von fünf unbefristeten Stellen in Höhe von 283.300 Euro pro Jahr eingeplant.

Viele Einrichtungen sind in der Freizeitstätte

Die Freizeitstätte ist mit seinem Gebäude aus den 1970er Jahren das größte Bürgerhaus Düsseldorfs. Es beherbergt einen Arenasaal für bis zu 350 Gäste, ein Café, Räume für Kurse, Seminare und Feiern, das Kino Süd sowie Stadtbücherei und das Zentrum plus der Diakonie. Nach einer über 40-jährigen Nutzung gibt es in dem Gebäude zum Beispiel am Dach und den technischen Anlagen nun einen großen Modernisierungsbedarf. Darüber hinaus entspricht sowohl das äußere Erscheinungsbild als auch die innere Struktur nicht mehr den Nutzungsgewohnheiten der Besucher und Mitarbeiter.

Sanierung im Rahmen des Projektes „Garath 0.2“

Die Stadt erhofft sich mit dem Umbau, die Freizeitstätte zu einem optisch, baulich und energetisch zeitgemäßen und zukunftsweisenden Bürger- und Kulturhaus weiterzuentwickeln. Sanierung und Umbau sind Teil des integrierten Handlungskonzeptes „Garath 2.0 – den Wandel gestalten“. Ziel des Konzeptes ist die städtebauliche, infrastrukturelle und soziale Aufwertung und Stärkung des Stadtteils und die nachhaltige und attraktive Gestaltung für die in Garath lebenden Bürger.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben