Kriminalität

Polizei schnappt Düsseldorfer (38) nach Sexualdelikt im Bus

Die Polizei nahm den Mann fest, er wird dem Haftrichter vorgeführt.

Die Polizei nahm den Mann fest, er wird dem Haftrichter vorgeführt.

Foto: Michael Kleinrensing / WP Michael Kleinrensing

Düsseldorf  Die Düsseldorfer Polizei hat am Dienstagabend einen Mann festgenommen, der schon häufig wegen diverser Sexualdelikte in Erscheinung getreten ist.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

. Die Düsseldorfer Polizei hat am Dienstagabend in Unterrath einen Mann festgenommen, der schon häufig wegen diverser Sexualdelikte in Erscheinung getreten ist. Auch diesmal hatte der 38-Jährige eine junge Frau belästigt und sie im Bus der Linie 730 am Oberschenkel gestreichelt.

Unbekannter stieg am Freiligrathplatz zu

Gegen 19.50 Uhr war die 18-Jährige mit dem Bus der Linie 730 unterwegs, als am Freiligrathplatz ein Unbekannter zustieg. Der Mann setzte sich sogleich neben den Teenager und streichelte den Oberschenkel der Schülerin. Diese stieg schnellstmöglich aus und verständigte ihre Mutter, dass der Täter ihr nun zu Fuß folgen würde. Als die Mutter den beiden auf dem Gehweg (Höhe Kürtenstraße/Hamborner Straße) entgegenrannte und den Verdächtigen anschrie, ergriff dieser die Flucht.

Ein unbeteiligter Zeuge erkannte die Situation und nahm die Verfolgung des Täters auf. Auf dem Lichtenbroicher Weg konnte der 38-Jährige dann von dem Zeugen gestellt und mit Hilfe der Polizei überwältigt werden.

Wie die Polizei mitteilt, ist der Mann ist in den vergangenen Jahren schon öfter wegen „niederschwelligen Sexualdelikten und wegen exhibitionistischer Handlungen in Erscheinung getreten“. Der Düsseldorfer wird jetzt dem Haftrichter vorgeführt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben