Varieté

Trotz Corona: Düsseldorfs Apollotheater mit drei neuen Shows

Lili Paul-Roncalli, Star aus der letzten Let’s Dance-Staffel war jüngst auch der Höhepunkt im Apollo-Programm „The Show must go on“.

Lili Paul-Roncalli, Star aus der letzten Let’s Dance-Staffel war jüngst auch der Höhepunkt im Apollo-Programm „The Show must go on“.

Foto: Roncallis Varieté Apollo

Düsseldorf.  Das beliebte Düsseldorfer Varieté-Theater startet den Vorverkauf für drei Shows in 2021. „Wollen ein positives Zeichen setzen.“

Aktuell müssen Türen und Vorhang in Roncalli‘s Apollo Varieté noch geschlossen bleiben. Aber die Theater-Verantwortlichen setzen jetzt ein positives Zeichen und haben fürs kommende Jahr drei neue Shows angekündigt. Und das, obwohl die zweite Corona-Welle und der damit einhergehende Lockdown erneut zur Einstellung des Spielbetriebs geführt haben. „Auch wenn die Entscheidung für uns nicht überraschend kam, war sie dennoch bitter für uns“, berichtet Theaterleiter Ahmed Chakir. „Wir konnten acht Wochen beweisen, dass mit Hygienekonzept und Vorsicht Live-Entertainment möglich ist. Unsere Wintershow war gerade fertig und musste nach nur neun Spieltagen wieder gestoppt werden.“

Wieder Kurzarbeit

Die Maßnahmen haben für einen Großteil der Apollo-Mitarbeiter wieder Kurzarbeit zur Folge, das ganze Unternehmen stünde erneut vor großen Herausforderungen, heißt es in einer Mitteilung aus dem Hause Bernhard Paul. Dennoch sei das Varieté besser gewappnet als zuletzt im Frühjahr, so der Geschäftsführer Dirk Renner: „Wir haben aus dem ersten Lockdown gelernt und konnten nun auf die entstandenen Prozesse zurückgreifen. Die Umbuchung der gekauften Tickets für Shows im November lief beispielsweise viel reibungsloser. Obwohl wir den Showbetrieb ab September mit einer deutlich geringeren Sitzplatzkapazität geplant hatten, was einen wirtschaftlichen Betrieb für uns nahezu unmöglich macht, fehlen uns nun die Einnahmen aus dem sehr wichtigen Weihnachtsgeschäft.“

Kein Corona-Fall im und rund um das Theater

Im September war das Apollo-Varieté eines der ersten Theater, welches wieder öffnete. Mit Hygienekonzept und verringerter Platzanzahl, wurden Live-Shows ermöglicht. Künstler hatten wieder eine Bühne, um aufzutreten und viele Mitarbeiter konnten zu ihrer Arbeit zurückkehren. Das Konzept ging auf: während der Spielbetrieb lief, gab es keinen Corona-Fall in Zusammenhang mit dem Varieté – weder vor noch hinter der Bühne. „Das unser Konzept funktioniert und sich auch unsere Gäste wohlfühlen bei uns, hat uns darin bestärkt konkret für 2021 zu planen“, so Ahmed Chakir. Neue Erkenntnisse, Erfahrungen und technische Möglichkeiten werden nun ausprobiert und implementiert und sollen bei Wiedereröffnung für noch mehr Sicherheit sorgen.

Und nun steht auch schon das Programm für das kommende Jahr fest. Es soll ein positives Zeichen sein, dass es weitergehen wird im Varieté unter der Kniebrücke. Im Fokus der Programmerstellung haben die Themen Lebensfreude, Abwechslung und Qualität bestanden. Die erste Show 2021 trägt den Titel „Teenage Dreams – Deine erste Liebe“ (Start: 14. Januar) und führt seine Besucher zurück in die Zeit der ersten Schmetterlinge im Bauch und der damit verbundenen Melodien. Im April startet dann „Aloha Baby“. Das sommerliche Programm musste in diesem Jahr coronabedingt abgesagt werden und kommt nun 2021 auf die Varietébühne. Im August wird es dann mit „Reizvoll“ verführerisch.

Die Apollo-Verantwortlichen versprechen: Jede Show wird ihren ganz eigenen Charakter haben und die Besucher in eine andere Welt entführen.

Die Shows: Teenage Dreams – Deine erste Liebe , 14. Januar bis 11. April; Bei der ersten Show in 2021 geht es um die ersten Schmetterlinge im Bauch. Eine „Zeitreise der besonderen Art voller Gefühle, Love-Songs und atemberaubender Momente“, heißt es im Pressetext.

Im Programm „Aloha Baby“ (15. April bis 4. Juli) geht die Reise nach Hawaii. Und Nomen est Omen heißt es bei „Reizvoll“ (5. August bis 17. Oktober). Alles andere als viel nackte Haut wäre da eine Überraschung. Das Apollo schreibt: „Freuen Sie sich auf eineVersuchung für alle Sinne!

Spielzeiten sind jeweils Mittwoch und Donnerstag 19.30 Uhr, Freitag 20 Uhr, Samstag 16 & 20 Uhr, Sonntag 14 & 18 Uhr.

Der Vorverkauf hat bereits begonnen : Tickets bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, Hotline: 0211-828 90 90 und unter www.apollo-variete.com und Varieté-Kasse.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben