Internet

Auf Instagram teilt Hanna Bohnekamp ihr Leben ohne Pille

Hanna Bohnekamp ist Model und auf Instagram aktiv. Sie spricht auf ihrem Profil offen über Pickel, Depressionen und andere Nebenwirkungen, die durch die Antibabypille entstehen.

Hanna Bohnekamp ist Model und auf Instagram aktiv. Sie spricht auf ihrem Profil offen über Pickel, Depressionen und andere Nebenwirkungen, die durch die Antibabypille entstehen.

Foto: Christoph Wojtyczka / FUNKE Foto Services

Bei Topmodels wurde Hanna Bohnekamp 2010 Zweite. Vor neun Monaten setzt sie die Pille ab. Die Veränderungen in ihrem Leben teilt sie im Internet.

Hanna Bohnekamp ist Model. Bei Germany’s Next Topmodel mit Heidi Klum wurde sie 2010 Zweite. Ihre Bekanntheit nutzt die 27-Jährige für ein bestimmtes Thema: die Antibabypille. Nach zwölf Jahren entscheidet sie sich, die tägliche Hormondosis aus ihrem Leben zu streichen. Die Folge: extrem auffällige Hautprobleme. Sie bekommt unzählige Pickel und verliert Modeljobs. Zurück zur Pille möchte sie aber trotzdem nicht. Vielmehr stellt sie sich die Frage: „Was habe ich meinem Körper jahrelang nur angetan?“

Vor neun Jahren nahm die Duisburgerin beim Topmodel-Wettstreit teil. Damals war sie 18 Jahre alt. Ohne Modelerfahrung ging es zum Casting. „Ich wollte einmal Heidi Klum live sehen“. Am Ende belegte sie den zweiten Platz und reiste drei Monate mit der Model-Mama durch die Welt, war in Kapstadt, New York und San Francisco. Für Fotoshootings und Werbespots stand sie vor der Kamera. „Ich würde jederzeit wieder teilnehmen“, sagt die 27-Jährige. Nach der Show holte sie ihr Abitur nach, blieb der Modewelt aber treu. Über das Fotoportal Instagram lässt die Duisburgerin seitdem auf ihrem Profil „hanna_bohnekamp“ ihre Fans an ihrem Leben teilhaben. Mehr als 20.000 Menschen folgen ihr dabei.

Die ungeschminkte Wahrheit

Doch statt perfekt retuschierte Modelbilder zu posten, zeigt sich Bohnekamp vor allem ungeschminkt und mit all ihren Hautproblemen. Beim Publikum kommt das gut an. Es ist wie ein Kontrastprogramm zu der sonst so perfekten Instagram-Welt. Sie spricht auf ihrem Profil über Pickel, Haarausfall, charakterliche Veränderungen und Depressionen – Veränderungen, die das Absetzen der Pille hervorrufen können.

Vor neun Monaten ist die 27-Jährige den Schritt gegangen und hat die Pille abgesetzt. Seitdem gibt Bohnekamp in ihren Beiträgen Antworten darauf, was mit dem Körper ohne Pille passiert und wie lange es dauert, bis der natürliche Zyklus wieder eintritt. Sie wollte ihren Körper nicht mehr den Nebenwirkungen der Pille aussetzen. „Mein Körper sollte von allein funktionieren“, begründet sie ihre Entscheidung. Als sie noch die Antibabypille nahm, hatte die junge Frau oft Kopf- und Brustschmerzen. „Ich dachte, das ist normal.“ Eine Begleiterscheinung der Pubertät. „Aber es hörte niemals auf.“ Heute sind die Schmerzen weg. Chemische Hormone möchte sie ihrem gesunden Körper nicht mehr zuführen.

„Seelenheilung“ für Betroffene

Die Resonanz auf Instagram ist riesig. Viele Frauen schreiben ihr. Weil sie sich ohne Make-up zeigt, ist sie für einige Mädchen ein Vorbild. „Manche schreiben, sie würden wegen mir nun ungeschminkt das Haus verlassen.“ So ein Feedback freut Bohnekamp und zeigt ihr, wie viel „Seelenheilung“ nötig ist.

Sie selbst hatte an der Hautveränderung zu knabbern, die das Absetzen der Pille hervorgerufen hatte. Ein Auslandsaufenthalt als Model wurde abgesagt, ihr Selbstbewusstsein litt. „Ich habe mich zurückgezogen, bis ich es selbst akzeptiert habe.“ Dann machte sie all die Veränderungen öffentlich. Gerade Kosmetikfirmen versuchen nun, sie als Model für ihre Produkte zu gewinnen.

Der Karriere einen Schub gegeben

Ihrer Karriere hat ihr öffentlicher Umgang mit dem Thema einen Schub gegeben. Trotzdem wird sie nicht versuchen, ihren Followern auf Instagram jedes Produkt anzudrehen. „Es gibt keine Wunderwaffe, die Veränderungen der Haut sind hormonell bedingt.“ Vielmehr gibt sie Ernährungstipps, die das Hautbild beeinflussen sollen. Ihre Entscheidung bereut sie nicht. „Jede Reaktion, die mein Körper jetzt zeigt, bewegt mich nicht dazu, die Pille wieder zu nehmen. Ohne Pille ist man sein tatsächliches Ich.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben