Pkw-Brände

Duisburg: Fünf Autos brennen in Beeck – Brandstiftung

In Duisburg-Beeck haben Unbekannte fünf Autos in Brand gesetzt.  

In Duisburg-Beeck haben Unbekannte fünf Autos in Brand gesetzt.  

Foto: Polizei Duisburg

Duisburg.  Da werden Erinnerungen an die Brandserie im Duisburger Norden wach: In Beeck standen in einer Nacht fünf Autos in Flammen.

Im Duisburger Stadtteil Beeck haben in der Nacht zu Freitag mehrere Autos gebrannt.

Laut Polizei alarmierten zunächst Anwohner an der Karl-Alber-Straße kurz nach Mitternacht die Einsatzkräfte: Dorst standen plötzlich drei Autos in Flammen. Ein Fiat wurde durch das Feuer komplett zerstört, zwei andere Wagen stark beschädigt.

Duisburg: Zweiter Notruf um 5 Uhr

Um 5 Uhr folgte dann ein weiterer Notruf: Auf einem Parkplatz an der Friedrich-Ebert-Straße brannte ein Renault. Das Feuer griff auf den daneben geparkten Audi über. Es entstand ein hoher Sachschaden.

Die Ermittler gehen nach aktuellen Erkenntnissen in beiden Fällen von Brandstiftung aus. Ein Zusammenhang zwischen den Taten wird geprüft. Zeugenhinweise nimmt der Kommissariat 11 unter 0203 280 0 entgegen.

Im Dezember und Januar hatte bereits eine Brandserie den Duisburger Norden in Atem gehalten. Die Polizei konnte einen Tatverdächtigen festnehmen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben