Feuerwehr

Duisburg: Sorge um Bewohner bei Wohnungsbrand in Beeck

Symbolbild. Bei einem Wohnungsbrand Duisburg musste die Feuerwehr intensiv nach Bewohnern suchen.

Symbolbild. Bei einem Wohnungsbrand Duisburg musste die Feuerwehr intensiv nach Bewohnern suchen.

Foto: Martin Möller / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Ein Wohnungsbrand in Duisburg hat am späten Montagabend zu einem großen Feuerwehreinsatz geführt. Retter fürchteten um Menschenleben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit dem Alarm-Stichwort „Menschenleben in Gefahr“ rückte die Feuerwehr am späten Montagabend zu einem Wohnungsbrand in Duisburg-Beeck aus. Als die Retter eintrafen, mussten sie davon ausgehen, dass noch Menschen in der brennenden Wohnung sind.

Gegen 21.40 Uhr war die Feuerwehr zur Neanderstraße gerufen worden. In einer Wohnung im Erdgeschoss brannte es. „Als die ersten Retter vor Ort eintrafen, schlugen bereits Flammen aus dem Fenster“.

Personen in der Wohnung? Feuerwehr suchte Brandwohnung intensiv ab

Die Bewohner des dreigeschossigen Mehrfamilienhauses hatten sich bereits in Sicherheit gebracht, berichtete die Feuerwehr. Es konnte jedoch nicht sicher gesagt werden, ob in der brennenden Wohnung noch zwei Menschen waren, teilte die Feuerwehr mit.

Feuerwehrleute durchkämmten die Räume, während andere von außen und von innen gegen die Flammen vorgingen, berichtete die Feuerwehr. Nach einer guten halben Stunden seinen die Flammen unter Kontrolle gewesen. Danach untersuchten Feuerwehrleute intensiv die Wohnung nach möglichen Brandopfern. Letztlich habe sich herausgestellt, „dass keine Personen mehr in der Wohnung waren“, teilte die Feuerwehr mit.

Kriminalpolizei ermittelt zur Brandursache

Nach dem Löschen entrauchte die Feuerwehr das Wohnhaus mit Hilfe von Lüftungsgeräten. Die Feuerwehr war mit insgesamt 14 Fahrzeugen vor Ort. 40 Retter waren im Einsatz, darunter acht Kräfte des Rettungsdienstes, teilte die Feuerwehr mit. Der Einsatz war um 23 Uhr beendet.

Die Kriminalpolizei ermittelt nun zur Brandursache.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben