E-Roller

E-Roller möglicherweise noch in diesem Jahr in Duisburg

Private E-Roller fahren auch auf Duisburgs Straßen schon jetzt. Bis zum Ende des Jahres will der Anbieter „VOI“ auch Leih-Roller in der Stadt anbieten.

Private E-Roller fahren auch auf Duisburgs Straßen schon jetzt. Bis zum Ende des Jahres will der Anbieter „VOI“ auch Leih-Roller in der Stadt anbieten.

Foto: Christoph Soeder/dpa

Duisburg.  Die umstrittenen E-Roller konnte man in Duisburg bis jetzt noch nicht leihen. Das will ein Anbieter bis zum Jahresende ändern.

Spätestens mit dem Beginn des nächsten Kalenderjahres wird wahrscheinlich auch in Duisburg ein Verleiher für die beliebten, aber umstrittenen, E-Roller an den Start gehen. Das sagt das Unternehmen zu seinen Plänen:

Der schwedische Anbieter „VOI“ hat das Ziel, bis zum Endes des Jahres in 30 bis 35 deutschen Städten vertreten zu sein. „Darunter natürlich auch Duisburg“, erklärt Claus Unterkircher, General Manager von VOI für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Ein Startdatum kann das Unternehmen noch nicht nennen. „Wann genau das sein wird, hängt von den Gesprächen mit der Stadt ab“, so Unterkircher.

„VOI Technology AB“ ist mit bisher sechs Millionen Fahrten der größte E-Roller-Anbieter in Europa. „Wir sind davon überzeugt“, heißt es in einem Pressetext von VOI, „dass E-Scooter die Mobilität in Städten nachhaltig und ökologisch verändern können.“ Das erklärte Ziel des Unternehmens ist es, „dass die Städte autofrei werden und die Menschen die Stadt wieder als echten Lebensraum entdecken.“

Leserkommentare (4) Kommentar schreiben