Supermarkt in Duisburg

Eröffnung: Das ist neu im umgebauten Rewe-Markt in Duissern

Viel helles Holz und offene Räume: Der Rewe-Markt in Duisburg-Duissern setzt auf viel Platz für seine Kunden.

Viel helles Holz und offene Räume: Der Rewe-Markt in Duisburg-Duissern setzt auf viel Platz für seine Kunden.

Foto: Tamara Ramos / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Der Rewe-Markt an der Blumenthalstraße in Duisburg-Duissern hat nach dem Umbau wieder eröffnet. Das müssen Sie über die Neuerungen wissen.

Ein wenig erschöpft sieht Melanie Feldkamp am Mittwochabend dann doch aus, aber das auch aus gutem Grund. Nach Investition einer Summe in Millionenhöhe und sechs Monaten im Umbau hat ihr Rewe-Markt an der Blumenthalstraße in Duisburg-Duissern eröffnet. Er erstrahlt in ganz neuem Licht. Bei der Eröffnungsfeier mit geladenen Gästen sprach Feldkamp über Probleme und Verzögerungen beim Umbau, über die Loyalität ihres Teams und über neue Angestellte, die in Duisburg keine Unbekannten sind.

Duisburger Supermarkt wurde erst in der letzten Minute fertig

Wer am Mittwochabend den umgebauten Supermarkt betritt, spürt nichts mehr von der Hektik, die noch wenige Minuten vorher herrschte. „Ich habe bis eben noch Obstkisten geschleppt“, schmunzelt Melanie Feldkamp, ganz reibungslos verlief der Umbau nämlich nicht. „Die erste Bauabnahme hat nicht geklappt, da mussten wir den Bauarbeitern nochmal mehr Zeit geben“, erinnert sich Feldkamp, die ihr Handwerk über zehn Jahre im Rewe am Lutherplatz gelernt hat – in dem Markt, den sie mittlerweile auch selbst leitet.

Duisburger Rewe setzt auf Holz und neue Untermieter

Am Ende ist alles rechtzeitig fertig geworden, schon im Eingangsbereich gibt es die erste Premiere für den neuen Markt. Rechter Hand verkauft jetzt ein Bäcker seine Brötchen, direkt daneben gibt es nun einen Lottoshop mit Zeitschriften und Tabakwaren. Im Markt selbst setzt Melanie Feldkamp jetzt auf viel helles Holz, helle Farben und offene Räume – das Layout des ehemaligen Fabrikgebäudes lässt die großzügige Nutzung des Raumes zu.

„Unser Metzgermeister freut sich auch schon auf seine neue Theke“, erzählt Melanie Feldkamp, und nutzt die Gelegenheit, ihr ganzes Team zu loben. „Gerockt“ habe ihr Team diesen Umbau, mittlerweile arbeiten 51 Mitarbeiter an der Blumenthalstraße, acht davon hat Feldkamp neu eingestellt.

Neue Mitarbeiter sind in Duisburg keine Unbekannten

Einige der acht Neuen im Team dürften für Duisburger Feinschmecker keine Unbekannten sein. In diesem Sommer wurde bekannt, dass Karstadt-Lebensmittel seinen „Perfetto“-Markt im Forum aufgibt – und damit auch ihre Frischetheken. Die Fischprofis beraten jetzt die Kunden im Rewe-Markt von Melanie Feldkamp an der nagelneuen Fischtheke, die es vor dem Umbau noch nicht gab.

Auch die vielen Gratulanten bei der Eröffnungsfeier sind beeindruckt von den vielen Neuerungen. Sie sind aus dem gesamten Ruhrgebiet angereist, wie die Nummernschilder der Nobelkarossen auf dem Parkplatz – von Dortmund bis nach Mülheim – beweisen. „Als ich am Montag hier war, war ich überzeugt davon, dass das bis Mittwoch nichts mehr wird“, erzählt ein Gast überrascht, doch jetzt heißt es, trotz aller Querelen: „Herzlich Willkommen im Königreich Duissern“.

Tränen der Erleichterung und Freude bei der Eröffnungsfeier

„Ich bin sehr stolz auf uns“, sagt dann auch Melanie Feldkamp mit Tränen in den Augen und macht sich Sorgen, bei ihren Danksagungen jemanden zu vergessen. Auch ein Mitglied des Aufsichtsrats der Dortmunder Rewe macht seine Aufwartung und lobt das Team an der Blumenthalstraße. „Man kann das tollste Interieur und das größte Sortiment haben, aber es ist das Personal, das einem Markt das Leben einhaucht.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben