Brandstiftung

Kleintransporter vor Klärwerk in Duisburg ausgebrannt

Unbekannte haben auf der Wilhelmallee in unmittelbarer Nähe des Klärwerks in Duisburg Rheinhausen einen weißen Ford Transit in Brand gesteckt. Foto: Polizei

Unbekannte haben auf der Wilhelmallee in unmittelbarer Nähe des Klärwerks in Duisburg Rheinhausen einen weißen Ford Transit in Brand gesteckt. Foto: Polizei

Foto: Polizei Duisburg

Duisburg.  Brandstiftung? Vor dem Klärwerk in Duisburg Rheinhausen ist ein Ford Transit ausgebrannt. Die Polizei sucht Zeugen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein weißer Ford Transit ist vor dem Klärwerk Rheinhausen in Duisburg ausgebrannt. Der Wagen hatte nach Angaben der Polizei bereits mehrere Tage dort gestanden. In der Nacht zu Freitag, 13. September, stand der Wagen in Flammen. Zeugen alarmierten die Feuerwehr, die den Brand löschte. Verletzt wurde niemand.

Die Kriminalpolizei geht von vorsätzlicher Brandstiftung aus und sucht jetzt Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge auf der Wilhelmallee gesehen haben. Hinweise an die Telefonnummer 0203/280-0.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben