DFB-Pokal

MSV Duisburg empfängt im DFB-Pokal die TSG 1899 Hoffenheim

Die TSG Hoffenheim setzte sich in der ersten Pokalrunde in Würzburg erst im Elfmeterschießen durch.

Die TSG Hoffenheim setzte sich in der ersten Pokalrunde in Würzburg erst im Elfmeterschießen durch.

Foto: Christian Kaspar-Bartke / Bongarts/Getty Images

Duisburg/Dortmund.  Der MSV Duisburg erwischte bei der Auslosung zur zweiten Runde im DFB-Pokal kein Traumlos. Trainer Torsten Lieberknecht gibt sich angriffslustig.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Fußball-Drittligist MSV Duisburg trifft in der zweiten Runde des DFB-Pokals in einem Heimspiel auf den Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim. Dies ergab am Sonntag die Auslosung im Deutschen Fußball-Museum in Dortmund. Spieltage sind der 29. und 30. Oktober.

Losfee Christoph Metzelder fischte die Kugel des MSV als drittes Los aus dem mit vier Teams besetzten Topf der „Kleinen“. Die Attraktivität hält sich Grenzen, aber zumindest gibt es eine historische Note. Der MSV hat in seiner Vereinsgeschichte noch nie gegen die TSG Hoffenheim gespielt.

Hoffenheim setzte sich in der ersten Runde mit Mühe mit 5:4 nach Elfmeterschießen beim Drittligisten Würzburger Kickers durch.

„Ein Bundesligist ist immer eine schöne Sache. Wir hoffen auf eine große Unterstützung der Fans, denn in so einem Spiel brauchen wir den zwölften Mann“, kommentierte MSV-Sportdirektor Ivica Grlic die Auslosung. Trainer Torsten Lieberknecht gab sich angriffslustig. Der MSV zitierte den 46-Jährigen auf seiner Internetseite mit der Aussage „machbar.“ Zudem freue sich der Trainer auf das Wiedersehen mit dem Hoffenheimer Ermin Bicakcic, der unter Lieberknecht in Braunschweig am Ball war.

MSV-Innenverteidiger Marvin Compper freut sich auch auf ein Wiedersehen. Der 34-Jährige bestritt 157 Spiele für die TSG. Für Compper sind die Rollen klar verteilt. „Das ist natürlich ´ne ganz schöne Hausnummer. Da müssen wir schon einen Sahnetag erwischen, um in die nächste Runde einzuziehen“, zitiert ihn der MSV.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben