Einzelhandel und Gastronomie

Neue und kostenlose App in Duisburg zeigt Rabatte im Handel

Eine neue App soll über besondere Angebote im Handel sowie in der Gastronomie informieren. Noch werden Unternehmer gesucht, die sich an dem kostenlosen Angebot beteiligen möchten. (Archivfoto)

Eine neue App soll über besondere Angebote im Handel sowie in der Gastronomie informieren. Noch werden Unternehmer gesucht, die sich an dem kostenlosen Angebot beteiligen möchten. (Archivfoto)

Foto: Stephan Eickershoff / FUNKE Foto Services

Duisburg.  Eine neue und kostenlose App soll Duisburger über Events in der Stadt und Rabatte in Einzelhandel und Gastronomie informieren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine neue und kostenlose App verspricht in Duisburg ein Überblick über Schnäppchen im Einzelhandel und besondere Rabatt-Aktionen in der Gastronomie. Unternehmer sind aufgerufen, sich zu beteiligen und ihr Angebot zu präsentieren.

„Trage die Stadt in der Hosentasche“, verspricht die App „Cinlo“ des jungen Start-ups ntegnity aus Bocholt. Gemeinsam mit dem City-Management in Duisburg hat es eine kostenlose Plattform erstellt, die über Freizeitaktivitäten und Sparpotenziale im Handel und bei Restaurants informiert. Die Angebote werden personalisiert – sowohl über den Standort als auch über voreingestellte Interessen werden dem App-Nutzer Angebote in der Umgebung angezeigt.

Doch es ist Geduld gefragt: Die App ist für Nutzer noch nicht abrufbar – aktuell können sich Interessierte über den Appstore für das neue Stadterlebnis lediglich registrieren, jedoch noch nicht herunterladen, teilen die Gründer mit.

Gastronomen und Händler zur Beteiligung aufgerufen

Zurzeit führen die Entwickler sowie das City-Management um Dagmar Bungardt Gespräche mit Einzelhändlern und Restaurants. „Die Unternehmen können über die App potenzielle Kunden erreichen und Interesse wecken“, erklärt der Gründer. Die Unternehmer sind aufgerufen, kostenlose Profile zu erstellen und so auf ihr Angebot aufmerksam zu machen.

„Der Einzelhandel ist angetan“, sagt City-Managerin Dagmar Bungardt über die erste Resonanz. Im ersten Schritt ist der Handel in der Innenstadt angesprochen, doch auch den unterschiedlichen Werbegemeinschaften in den Stadtteilen wurde die Idee präsentiert. Es ist denkbar, das Angebot auf Stadtteilzentren auszurollen.

Nutzwert nur Beteiligung der Unternehmer

Fürsprecher der App ist auch Jan Harm. Von den Einzelhändlern aus dem Forum und der Königsgalerie hat der Center-Manager ein „starkes Interesse“ an einer Beteiligung signalisiert bekommen. Unternehmer könnten online und digital, aber dennoch lokal ihre Kunden erreichen, fasst Harm die Vorteile zusammen. Eine hohe Beteiligung Duisburger Unternehmen, so Dagmar Bungardt, sei wichtig, denn nur wenn Einzelhandel, Restaurants und kulturelle Institutionen ihre Angebote in der App publizieren, ist ein hoher Nutzwert für Duisburger gegeben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben