Verkehrsunfall

Bei Autounfall in Marxloh verletzten sich die beiden Fahrer

Auf der Stockholmer Straße in Duisburg-Marxloh sind ein Mercedes Kombi und ein Mazda 5 frontal zusammengestoßen.

Auf der Stockholmer Straße in Duisburg-Marxloh sind ein Mercedes Kombi und ein Mazda 5 frontal zusammengestoßen.

Foto: Polizei Duisburg

Duisburg.  Bei einem Unfall mit zwei Autos in Duisburg verletzten sich die Fahrerin und der Fahrer. Die Polizei ermittelt gegen die Unfallverursacherin.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem Verkehrsunfall in Marxloh sind zwei am Donnerstagmittag, 14. November, zwei Autofahrer verletzt worden. Zwei ebenfalls betroffene Kinder sind nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei unverletzt geblieben.

Wie die Polizei mitteilte, kollidierte gegen 13.45 Uhr auf der Stockholmer Straße ein Mazda 5 mit einem Mercedes Kombi. Demnach wollte die 33-jährige Mercedesfahrerin links auf die Autobahn 59 abbiegen und übersah den 55-jährigen Duisburger in seinem Mazda, der in Richtung Bruckhausen unterwegs war. Bei dem frontalen Zusammenstoß wurden beide Autos erheblich beschädigt.

Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr

Die Unfallverursacherin stand unter Schock und verlor das Bewusstsein, daher brachte ein Rettungswagen sie und ihre beiden Kinder, die ein Jahr und sechs Jahre alt sind, ins Krankenhaus. Ein weiterer Rettungswagen fuhr den 55-jährigen Mazdafahrer in ein Krankenhaus, wo er ambulant behandelt wurde.

Polizisten sicherten die Unfallstelle und nahmen den Unfall auf. Währenddessen streute die Feuerwehr Benzin, das aus den beiden Unfallwagen ausgetreten war, mit einem Bindemittel ab. Die Stockholmer Straße wurde dafür kurzzeitig gesperrt.

Die Polizei ermittelt jetzt gegen die 33-Jährige wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben