Einkaufen

Sport Voswinkel schließt in Königsgalerie: So geht es weiter

„Danke Duisburg!“ Sport Voswinkel schließt die Filiale in der Duisburger Königsgalerie.

„Danke Duisburg!“ Sport Voswinkel schließt die Filiale in der Duisburger Königsgalerie.

Foto: Michael Dahlke / FUNKE Foto Services

Duisburg-Mitte.  Der Sporthändler Voswinkel schließt sein Geschäft in der Königsgalerie. Es gibt Nachfolge-Interessenten – allerdings nicht aus dem Bereich Sport.

Nach acht Jahren verlässt mit Sport Voswinkel einer der Erstmieter die Königsgalerie. Damit steht die Duisburger Innenstadt ohne Sportartikelgeschäft da. Für die gut 1400 Quadratmeter große Filiale am Sonnenwall gibt es offenbar Interessenten.

Zum 31. Oktober ist Schluss: Ein Schild mit der Aufschrift „Danke, Duisburg“ weist Kunden im 1. Obergeschoss der Königsgalerie darauf hin, dass Sport Voswinkel sich aus dem Einkaufszentrum verabschiedet. Duisburger, die Sportartikel aus unter anderem den Bereichen Fitness, Outdoor, Running und Wassersport kaufen wollen, werden im Bereich der Fußgängerzone damit nicht mehr fündig. Gegen den Plan des Sporthändlers Decathlon, sich im Oberhausener Centro anzusiedeln, hat Duisburg jüngst zusammen mit anderen Städten Klage eingereicht.

Es gibt Interessenten für die Fläche in der Königsgalerie

Der Versuch von Voswinkel, einen Käufer für die Niederlassung in der Königsgalerie zu finden, scheiterte. „Es gab keinen Interessenten, der die Fläche als Sportgeschäft weiterführen wollte“, sagt Veith Mathauer, Sprecher von Sport Voswinkel. Für andere Bereiche als Sport habe es hingegen Interessenten gegeben; hier habe Voswinkel den Kontakt zum Center Management der Königsgalerie hergestellt.

Als Grund für das Scheitern der Filiale in der Königsgalerie nennt der Voswinkel-Sprecher den „recht hohen Leerstand im Center“, dadurch „fehlt es an einer Grundfrequenz“: Zu wenige Geschäfte locken zu wenige Kunden in die Königsgalerie, und damit auch in die Voswinkel-Niederlassung. Das habe das Umsatzniveau nach unten gedrückt. Im Vergleich dazu allerdings sei „die Miete zu hoch“. Im April hatte der bisherige Ankermieter H&M die Königsgalerie verlassen; die Fläche hat das Möbel Outlet Riegel Interieur komplett übernommen.

Voswinkel im Insolvenzverfahren: Kette schließt 21 Läden

Die Duisburger Filiale ist eine von 21 Filialen, die Voswinkel deutschlandweit bis Ende Oktober schließen wird. In der Königsgalerie verlieren mit der Schließung 14 Mitarbeiter ihre Arbeitsplätze, auch wenn Voswinkel versichert: Werden anderswo im Unternehmen Stellen frei, werden diese bevorzugt an Mitarbeiter aus Schließungsfilialen vergeben.

Nach der Schließung der 21 Niederlassungen wird Voswinkel in Deutschland noch 51 Filialen betreiben. Die Sporthandelskette mit Firmensitz in Dortmund befindet sich seit Ende Juli im Insolvenzverfahren.

Leserkommentare (2) Kommentar schreiben