Betuwe in Rees: Millingen bekommt Dorfentwicklungskonzept

REES -Millingen_Dorfentwicklungskonzept   Foto: Stadt Rees / Christoph Buckstegen Zeigt: Hauptstraße in Millingen Redaktion Emmerich  

REES -Millingen_Dorfentwicklungskonzept   Foto: Stadt Rees / Christoph Buckstegen Zeigt: Hauptstraße in Millingen Redaktion Emmerich  

Millingen.  Die Bahnübergangsbeseitigung wirkt sich im Reeser Ortsteil Millingen besonders stark aus. Deshalb wird ein Dorfentwicklungskonzept erarbeitet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Ausbau der Betuwe-Linie wird im Stadtgebiet Rees für Veränderungen sorgen. Davon betroffen ist in erster Linie die Reeser Ortschaft Millingen, da dort unter anderem der Bahnübergang Hauptstraße/Anholter Straße für den Pkw-Verkehr geschlossen und durch eine Umgehungsstraße ersetzt wird.

Um sich auf Veränderungen und Auswirkungen besser vorzubereiten, wird die Stadt Rees mit Hilfe von Fördermitteln des Landes Nordrhein-Westfalen ein Dorfentwicklungskonzept für den Stadtteil Millingen erarbeiten. Dieses Konzept soll mit Unterstützung der Bürgerschaft sowie den örtlichen Akteuren erstellt werden. Dabei sollen vor allem städtebauliche Entwicklungsmöglichkeiten und infrastrukturelle Anpassungsmaßnahmen ausgearbeitet werden.

Ingenieurbüro aus Kevelaer besichtigt den Ortsteil Millingen

Um dies zu erreichen, ist in einem ersten Schritt eine detaillierte Erfassung der vorhandenen Situation erforderlich. Das von der Stadt Rees beauftragte Ingenieurbüro Stadt Umbau GmbH aus Kevelaer wird deshalb in den nächsten Wochen den Ortsteil Millingen besichtigen und die derzeitigen Gegebenheiten mittels Fotos dokumentieren.

Im Herbst dieses Jahres wird dann die erste Bürgerveranstaltung stattfinden, in der der erste Zwischenstand und die weitere Vorgehensweise vorgestellt werden. Der Termin dieser Bürgerversammlung wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben