Brand auf dem Campingplatz

Brand auf dem Campingplatz in Haldern-Sonsfeld

Zu einem katastrophalen Brand kam es in der Nacht zum Karsamstag auf dem Campingplatz an der Weseler Landstraße in Haldern-Sonsfeld. Die Feuerwehr musste laut Zeugenaussagen gleich zweimal ausrücken.                                                                                    

Zu einem katastrophalen Brand kam es in der Nacht zum Karsamstag auf dem Campingplatz an der Weseler Landstraße in Haldern-Sonsfeld. Die Feuerwehr musste laut Zeugenaussagen gleich zweimal ausrücken.                                                                                    

Foto: Schulmann

Haldern.   Zwei Personen wurden verletzt, eine davon schwer. Die Feuerwehr musste für Nachlöscharbeiten ein zweites Mal ausrücken. Brandursache ungeklärt.

Zu einem katastrophalen Brand kam in der Nacht zum Karsamstag auf dem Campingplatz an der Weseler Landstraße in Haldern-Sonsfeld. Dort geriet auf einer Parzelle feststehender Wohnwagen einer dieser Wohnwagen gegen 3.30 Uhr in Brand. Die Parzelle brannte völlig aus. Zwei Personen wurden verletzt, eine davon schwer.

Die Verletzten stammen vermutlich aus Aachen

Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich eine 73-jährige Frau sowie ein 72-jähriger Mann auf der Parzelle. Der 72-Jährige wurde mit schweren Brandverletzungen und die Frau mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Die beiden Verletzten stammen offenbar aus Aachen und hatten erst vor nicht allzu langer Zeit ihren Wohnwagen in Sonsfeld bezogen. Daher hatten sie noch nicht so viele Kontakte, wie ein Bewohner des Campingplatzes berichtete.

Die Flammen loderten erneut auf

Die Feuerwehr versuchte den Brand zu löschen und rückte laut Zeugenaussagen gegen 6 Uhr ab. Danach loderten aber laut Campingplatzbewohner erneut Flammen auf und zwar unter einem benachbarten Wohnwagen. Die Nachbarn versuchten das Feuer mit Wasser unter Kontrolle zu bringen. Später rückte die Wehr erneut an, um den Flammenherd zu löschen.

Durch den Brand wurde das angrenzende Mobilheim erheblich beschädigt. Zudem wurden drei weitere Wohnwagen durch die Hitzeentwicklung in Mitleidenschaft gezogen.

Der Brandort wurde beschlagnahmt

Erste Ergebnisse zur Brandursache werden frühestens heute erwartet. Die Ermittlungen dauern noch an. Der Brandort wurde beschlagnahmt.

Für die Dauer der Löscharbeiten war die Weseler Landstraße komplett gesperrt. Hinweise bitte an die Polizei in Emmerich unter 02822 7830.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben