Büchermarkt

Büchermarkt in Rees-Haffen fand erstmals im Herbst statt

Kerstin Hellmann, rechts, und Christa Füntmann, links, stöbern auf dem Büchermarkt in der Schützenhalle Haffen am Sonntag, 20.10.2019.

Kerstin Hellmann, rechts, und Christa Füntmann, links, stöbern auf dem Büchermarkt in der Schützenhalle Haffen am Sonntag, 20.10.2019.

Foto: Gerd Hermann / FUNKE Foto Services

Haffen.  Der Haffener Büchermarkt fand zum ersten Mal im Herbst statt. Standgebühr wird einem guten Zweck zugeführt.

In der Schützenhalle in Haffen versammelten sich private Bücherverkäufer und Vertreter von Vereinen, um gebrauchte Bücher, Filme, CDs und auch Schallplatten zu verkaufen. ,,Es waren dieses Jahr 20 Verkäufer angemeldet, doch leider mussten drei aus Krankheitsgründen absagen‘‘ berichtete Marlene Schumacher, eine der Organisatorinnen des Büchermarktes.

Spenden gehen an ein Tierheim

Dieser Büchermarkt fand in der Form, wie es jetzt ausgeführt wurde, schon seit sieben Jahren statt, allerdings bis jetzt immer im Frühling. ,,Wir probieren es dieses Jahr zum ersten Mal im Herbst aus,‘‘ erklärte Uschi Krause, die zweite Organisatorin des Büchermarktes. Sie hatte in den letzten Jahren immer den Erlös aus ihren verkauften Büchern an Tierheime gespendet. ,,Dieses Jahr wird für das Tierheim in Wesel gespendet‘‘ so Uschi Krause ,,Letztes Jahr habe ich rund 380 Euro spenden können, und das war ein gutes Stück mehr als das Jahr davor‘‘ freute sich Krause. An diesem Stand wurden auch – passend zum Tierheim – Stofftiere verkauft.

Ihr Stand war nicht der einzige, der für einen guten Zweck Spenden sammelte. Auch Vertreter des Vereins „Fremde werden Freunde“ verkauften Bücher, um die Arbeit in der Flüchtlingshilfe zu unterstützen. Der Verein hat sich Ende 2017 gegründet und unterstützt Geflüchtete in Rees und den umgebenden Orten. Mitglieder des Vereins spendeten Bücher, die nun in Haffen verkauft wurden. Auch in vergangenen Jahren hat der Verein auf dem Haffener Büchermarkt Spenden gesammelt. ,,Wir verkaufen unsere Bücher auch in Dingden auf dem Adventsbasar‘‘, macht Kerstin Abel, Mitglied im Verein, aufmerksam.

Der Erlös fließt in den Karneval

Sechs Mädchen der Haffener Tanzgarde verkauften köstliche Kuchen und Getränke. ,,Das haben wir in den letzten Jahren auch gemacht, um Spenden für unsere Kostüme zu sammeln‘‘ berichteten die Mädchen. Dieses Jahr ist die Spendensammelaktion besonders wichtig, denn: ,,Im September sind die Karnevalswagen abgefackelt!‘‘ so die Mädchen. Die gesammelten Spenden werden dafür benutzt, die verbrannten Wagen und Karnevalsdekorationen zu ersetzen.

Fantasy-Bücher sind begehrt

Die Privatverkäufer kamen hauptsächlich aus der Umgebung. So berichtet eine Verkäuferin: ,,Diese rund 225 Bücher, die hier liegen sind nur ein Bruchteil der Bücherberge, die ich ursprünglich hatte. In den letzten Jahren habe ich sie hier und in Emmerich beim Büchermarkt verkauft.‘‘ Ihre Bücher scheinen beliebt zu sein: ,,Es ist eine Nische: ich habe hauptsächlich Fantasy-Bücher, und diese sind sehr begehrt, weil sie nicht viel vorkommen.‘‘

Nach nur einer Verkaufsstunde hatte sie schon die Standgebühr gedeckt. Diese Standgebühr, die jeder Verkäufer zahlen muss, wird auch zu einem guten Zweck benutzt: Das Geld geht an die Schützenhalle. Marlene Schumacher ist sich sicher: ,,Es ist für jeden was dabei. Deswegen kommen auch einige Besucher der Büchermarktes von weiter her und werden auch im Frühling beim nächsten Büchermarkt dabei sein.‘‘

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben