Feuerwerk

Emmerich im Lichterglanz mit musikalischen Knallern

Das Höhenfeuerwerk wird der Hüthumer Hayo Wolff, amtierender Weltmeister der Feuerwerker, konzipieren.

Das Höhenfeuerwerk wird der Hüthumer Hayo Wolff, amtierender Weltmeister der Feuerwerker, konzipieren.

Foto: Thorsten Lindekamp / Funke Foto Services

Emmerich.  Neben dem Höhenfeuerwerk wartet Emmerich im Lichterglanz auch mit einem abwechslungsreichen und eintrittsfreien Bühnenprogramm im Rheinpark auf.

Der Pfefferminz-Prinz trifft auf den Neue-Deutsche-Welle-Evangelisten. Zumindest die Coverversionen von Marius Müller-Westerhagen und Markus geben in diesem Jahr bei Emmerich im Lichterglanz auch akustisch richtig Gas. Denn neben dem Höhenfeuerwerk am Samstag, 27. Juli, ab etwa 23 Uhr wird es ein buntes Musikprogramm auf der Bühne im Rheinpark geben.

Neue Songs von Stay Kingpin

Bewusst haben sich die Verantwortlichen der Stadtmarketing Gesellschaft dazu entschieden, am Samstag heimische Bands auftreten zu lassen. So eröffnen Cold Sweat and the Horny Horns das musikalische und wie immer eintrittsfreie Bühnen-Feuerwerk ab 18 Uhr. Danach gibt es eine Weltpremiere. Die aus dem Fernsehen bekannte Band Stay Kingpin hat eine neue Scheibe herausgebracht. Die zwölf Songs werden beim Lichterglanz erstmals vor einem Live-Publikum gespielt.

Die Neue Deutsche Welle brandet am Samstagabend im Rheinpark auf

Mit einer wilden Hommage an die Neue Deutsche Welle geht es weiter, wenn „Markus – Die Ich will Spaß Show“ die Bühne entert. Auch wenn in der Emmericher Innenstadt flächendeckend Tempo 30 gilt, wird auch das Coverensemble den besungenen Maserati auf 210 bringen. Bis 24 Uhr sind die Partykracher der 80er-Jahre zu Hören sein.

Weltmeister Hayo Wolff sorgt für das Feuerwerk

Das Bühnenprogramm wird dann für das Höhenfeuerwerk über dem Rhein pausieren. Der Hüthumer Hayo Wolff, amtierender Weltmeister der Feuerwerker, zaubert dann mit Schwarzpulver und etlichen Glitzereffekten seine pyrotechnischen Visionen an den Nachthimmel. Wie immer wird es dazu eine musikalische Begleitung geben. Dafür werden an der gesamten Promenade Lautsprecherboxen aufgestellt. „Es wird mit Sicherheit atemberaubend werden“, verspricht Tourismuschefin Dr. Manon Loock-Braun.

Einbahnstraßenregelung am Oraniendeich

Wer das Spektakel nicht von der Promenade aus verfolgen möchte, hat darüber hinaus die Möglichkeit, auf der linken Rheinseite einen Platz zu suchen, allerdings wird am Oraniendeich und der Rheinuferstraße am späten Samstagabend eine Einbahnstraßenregelung herrschen.

Rheinwiesen sind für Besucher tabu

Die Rheinwiesen sind allerdings für Schaulustige tabu. Durch die Sanierungsmaßnahme ist auch die Brücke für Pyro-Fans keine Alternative. Das THW wird in diesen Bereichen auf die Einhaltung der Absperrmaßnahmen achten.

An die Eigenverantwortung der Besucher des Musik-Events im Rheinpark appelliert Verena van Niersen. „Zigaretten sollten bitte nicht auf der Rasenfläche ausgetreten werden, wir werden dort Aschenbecher aufstellen“, erklärt die Mitarbeiterin der Stadtmarketing Gesellschaft.

Mariuzz spielt am späten Sonntagnachmittag

Das Bühnenprogramm am Sonntag, 28. Juli, richtet sich zunächst an die jüngeren Besucher die bei „1, 2 oder 3 – ob Ihr wirklich richtig steht …“ mitraten können. Viermal wird das rund halbstündige Programm gezeigt.

Von 16.30 bis 19.30 wird „Mariuzz – Die Westernhagen Tribute- & Double Show No. 1“ die Bühne entern. Sowohl optisch als auch akustisch lässt sich die Übereinstimmung des Coversängers mit seinem Idol nicht leugnen.

Konzerte und Bühnenprogramm sind eintrittsfrei dank Sponsoren

„Ein Dank geht an die Sponsoren, denn ohne ihre Unterstützung wäre es nicht möglich, so ein Programm kostenlos anzubieten“, sagt Wirtschaftsförderin Sara Kreipe.

>>> Karten für Schiffskonvoi beim Höhenfeuerwerk

Eine besondere Möglichkeit, das Höhenfeuerwerk zu verfolgen, bietet sich vom Wasser aus. Vier Boote bilden einen Schiffskonvoi, der abseits der Fahrrinne ankern wird. Dies ist wichtig, da trotz des Höhenfeuerwerks der normale Schiffsverkehr ungehindert weitergeht.

Während die Germania bereits ausgebucht ist, gibt es noch Karten für die Stadt Rees, die Eureka sowie die River Lady. Die Tickets zum Preis zwischen 15 und 60 Euro je gebuchten Arrangements gibt es im Info-Center der Stadt Emmerich. Weitere Infos unter 02822/931040.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben